News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Relaunch: Das neue Gesicht unserer Website

Was sofort ins Auge fällt: Die klarere Gliederung, die neue Farbigkeit und vor allem die vielen Bilder, die den Aufenthalt auf der Seite unterhaltsamer und angenehmer machen sollen.

Von: Christoph Strawe

Initiative Netzwerk Dreigliederung und des Instituts fuer soziale Gegenwartsfragen e.V. Stuttgart 

  Gehen Sie, wenn Sie Zeit haben, selbst auf Entdeckungsreise! www.sozialimpulse.de

*****

Studienangebot: 
Basiswoche Soziale Dreigliederung - jetzt anmelden! 

Am 14. Oktober startet die Basiswoche Soziale Dreigliederung in Unterlengenhardt im Nordschwarzwald (Ende 20. Oktober). Sie kann als Einzelveranstaltung gebucht werden, aber auch Modul eines Studienkurses Sozialentwicklung sein. Das Studienangebot ermöglicht eine Integration von Grundlagen und Praxisfragen, wie sie das Leben heute fordert. TeilnehmerInnen früherer Veranstaltungen bestätigen das. Da der Beginn der Woche gar nicht mehr so weit entfernt ist, empfehlen wir, sich möglichst bald anzumelden. Themen und Arbeitsformen: Mündigkeit und Sozialgestaltung | Die Durchlässigkeit für das Individuelle: Freiheit und Selbstverwaltung als Entwicklungsbedingungen einer erneuerten Kultur | Die Gestaltung des Füreinander. Die notwendige Umgestaltung der Ökonomie im Zeitalter der Globalisierung | Die Ordnung des Miteinander. Lebensbedingungen modernen Rechts | Das Soziale als Übungsfeld menschlicher Entwicklung | Wirkungsgeschichte und Aufgaben der Dreigliederungsbewegung | Zeitbetrachtungen | künstlerisch-geometrische Übungen | Thematische Gesprächsgruppenarbeit | Bearbeitung von Aufgabenstellungen | Kennenlernen von Goethes Märchen | Freier Austausch   Weitere Informationen finden Sie auf www.sozialimpulse.de/studienangebot.html. Dort können Sie weiterklicken zum Detailprogramm der Veranstaltung (pdf), Näherem zum Studienangebot und zum neuen Anmeldeformular. Bei der Planung hilft es uns übrigens sehr, wenn Sie uns kurz signalisieren, dass Sie mit dem Gedanken der Teilnahme umgehen, auch wenn Sie uns noch nicht definitiv zusagen können. Wenn Sie erst noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.   
 >> Zum Studienangebot auf unserer Website 

*****

Probenummern der "Sozialimpulse" bestellen  Im Sommerheft  unserer Zeitschrift Sozialimpulse finden Sie unter anderem Artikel  über "Verantwortung, Haftung, Schicksal" (Udo Herrmannstorfer, Zsf. C. Strawe) und "Die demografische Falle. Beobachtungen zur Kraft der „Überflüssigen“. (Kai Ehlers) sowie ein Interview, das Adrian Wagner mit Roland Benedikter gemacht hat (Postmaterialismus, Metamaterialismus und junge Generation). Sie können gerne bei uns Probenummern anfordern, solange der Vorrat reicht.  
 >> Bestellformular 

*****

Woche des Grundeinkommens, Selbstverwaltungskongress Waldorfpädagogik  Auf zwei Ereignisse möchte ich Sie noch besonders aufmerksam machen: Das eine ist die 5. Internationale Woche des Grundeinkommens vom 17. bis zum 23. September 2012. Informationen und Veranstaltungstermine finden Sie über
www.woche-des-grundeinkommens.eu und www.grundeinkommen.de Das zweite ist der Kongress Selbstverwaltung: Selbstverwaltung Selbst verwalten Selbst walten Raum für zeitgemäße Waldorfpädagogik?   Er findet vom 28. – 30. September 2012 in der Freien Waldorfschule Flensburg statt. Nähere Informationen, Downloads und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.waldorfschule.de/kongress __________________________________

Kontakt:

Institut für soziale Gegenwartsfragen 
Libanonstr. 3 | D-70184 Stuttgart | Fon: +49(0)711 - 23 68 950
Vorstand:
Udo Herrmannstorfer, Prof. Dr. Harald Spehl, Prof. Dr. Christoph Strawe 
 
institut@sozialimpulse.de 
www.sozialimpulse.de 

Zurück