News

News

Goetheanum

Das Goetheanum griff in einem turbulenten Jahr vieles neu / Mitgliederversammlung bestätigt Schatzmeister Justus Wittich

 … 

erziehungskunst.de

Fragen an die Neurobiologin Prof. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt, die den Bereich Neuroanatomie an der Fakultät für Biologie von 1979-2006 an der Universität Bielefeld leitete. Ihre Forschungsschwerpunkte gelten den aktuellen wissenschaftlichen Befunden aus der Neuroplastizitäts-, Transmitter- und Hirnrhythmusforschung.

 … 

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Rudolf Steiner Nachlassverwaltung in Stiftung überführt

Der bisherige Verein Rudolf Steiner Nachlassverwaltung wurde im Mai 2015 in die Form einer Stiftung überführt.

Von: Rudolf Steiner Archiv
Die Stiftung plant mit der «Gesamtausgabe 2025» den
Abschluss der Edition der Rudolf Steiner Gesamtausgabe bis zum Jahr 2025.
Gemäss einmütigen Beschlüssen der Mitgliederversammlung des Vereins wurde die Rudolf Steiner Nachlassverwaltung im Mai 2015 in die Rechtsform einer Stiftung mit unveränderter Zweckbestimmung und unter eidgenössischer Aufsicht überführt. Die Form der Stiftung mit ihrem dauerhaftem Schutz des Zwecks ist am besten geeignet, die auf Marie Steiner zurückgehenden
Aufgaben der unabhängigen Erhaltung und Herausgabe des Werks von Rudolf
Steiner in der Zukunft langfristig zu gewährleisten. Marie Steiner hatte den Verein, dem sie als testamentarische Erbin Rudolf Steiners den gesamten Nachlass und die Rechte am Werk Rudolf Steiners übertrug, 1943 gegründet und dabei selber bereits die Form einer Stiftung erwogen.
Der erste Stiftungsrat wurde vom Verein gewählt und wird bis Frühjahr 2016 mit interessierten Partnern ein Kuratorium als Stiftungsorgan zur Vernetzung nach aussen bilden. Der bisherige Verein wandelt sich in einen Förderverein um. Die Stiftung wird die Anstrengungen um die Finanzierung des Grundbedarfs ihres Rudolf Steiner Archivs als öffentlich zugänglicher kultureller Einrichtung fortsetzen. Der Stiftungsrat bestätigte einstimmig Dr. David M. Hoffmann als
Leiter des Rudolf Steiner Archivs und der Edition der Rudolf Steiner Gesamtausgabe.
Als erste grössere Aufgabe hat die Stiftung eine 10-Jahres-Editionsplanung zum Abschluss der Rudolf Steiner Gesamtausgabe bis zum 100. Todesjahr Rudolf Steiners 2025 aufgenommen. Die Einzelheiten der Planung für die «Gesamtausgabe 2025», die etwa 60 weitere Bände und zusätzlich ein Programm digital zugänglicher Veröffentlichungen umfasst, werden bis
Ende des Jahres 2015 vorliegen. Der StiftungsratCornelius Bohlen (Präsident), Eva-Gabriele Streit (Vizepräsidentin),
Stefan Brotbeck, Martin Frei, Niklaus Schär, Marc C. Theurillat, Renatus Ziegler __________________________________

Kontakt:

Sekretariat Rudolf Steiner Archiv,
Tel. +41 61 706 82 10,
E-Mail: archiv@rudolf-steiner.com
Archivleitung: David Marc Hoffmann, Präsident Stiftung: Cornelius Bohlen

Zurück