News

News

Demeter.de

Demeter fordert: enkelfähige Landwirtschaft jetzt!

Die EU muss umsteuern: Die 114 Euro, die jeder EU-Bürger für die Landwirtschaft pro Jahr bezahlt, müssen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft eingesetzt werden. Zum Wohle von Mensch und Tier sollten Betriebe nicht mehr Tiere halten, als sie selbst ernähren können.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Das Januar-Heft von „Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen“ eröffnet das Jahr mit dem Programm der Jahrestagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz vom 15. bis zum 17. Februar am Goetheanum, die sich mit dem Thema  „Die Leitsätze – Im Anbruch des Michael-Zeitalters“ befasst (S. 1). Darin integriert ist die Mitgliederversammlung (S. 3). 

Und zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung geben die Vorstandsmitglieder (Clara Steinemann, S. 3; Marc Desaules, S. 4; Johannes Greiner, S. 5; Peter Selg, S. 6) und die Mitarbeiter des Vorstands (Milena Kowarik, S. 7; Péter Barna, S. 8; Paul Zebhauser, S. 8) in kurzen Jahresberichten Einblick in ihr Tun.

Nach der Übersicht über das anthroposophische Arbeiten in der Schweiz (S. 9), einem Bericht über den confoedera-Tag (S. 14) und unter anderem einem Hinweis über eine neue Informationsschirft zur Heilpädagogik (S. 15) und über einen Ost-West-Kongress 2022 in Wien (S.16) öffnen wir anlässlich der 100-Jahr-Feier der Waldorfpädagogik mit einer Rubrik das erste Fenster in die Tatkraft ehemaliger Steinerschüler (S. 16).

Konstanze Brefin Alt

*

Dans ce premier numéro de l’année chacun des membres du Comité directeur de la Société anthroposophique suisse a jeté un regard rétrospectif sur l’année 2018 et a exprimé les points forts de son activité dans le traditionnel rapport de janvier (que les lecteurs francophones trouveront sous forme résumée).

Les lignes directrices – L’entrée dans l’époque de Michael, tel sera le thème du congrès public de la Société anthroposophique suisse, du 15 au 17 février 2019. Les inscriptions sont à envoyer avant le vendredi 1er février  au Goetheanum Empfang, Case Postale, CH-4143 Dornach

Catherine Poncey

***

 

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info[ät]textmanufaktur.ch

Zurück