News

News

Beat Hutter teilt sich in diesem Jahr die Geschäftsführung der Buchhandlung am Goetheanum mit Claude Million. Dieser wird die Leitung der Fachbuchhandlung für Anthroposophie mit zurzeit fünf Kolleginnen und Kollegen ab 2021 ganz übernehmen.

 … 

Ein wesentliches Thema der Gesamtkonferenz im Januar bezog sich auf eine mögliche Vorstandsergänzung.

 … 

Anfang Februar trafen sich die Künstler, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Kongress-Festival künstlerisch zu begleiten. Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Frage nach den „drei Engelmotiven“, die, von Steiners Vortag „Was macht der Engel im Astralleib“* entlehnt, als Gestaltungsmotiv für das künstlerisch Performative und Raumgestaltende beim Kongress-Festival Pate stehen.

 … 

Die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz lädt zur Jahrestagung und Mitgliederversammlung am 14. bis 16. Februar ins Goetheanum ein. Mit dem Tagungsthema «Rudolf Steiners Briefe an die Mitglieder» möchte die AGS eine möglichst vielfältige Arbeit an Motiven beginnen, die in diesen Briefen anklingen

 … 

ELIANT will für 2020 nochmals mit aller Kraft und eurer aller Hilfe dafür sorgen, dass die Verantwortlichen sehen: es sind nicht nur die Fachleute, die warnen – es gibt eine breite Bürgerbewegung, die sich für ein gesundes Aufwachsen in der digitalen Medienwelt einsetzt.

 … 

waldorfresource

In der Mitte zwischen dem Erkenntnis-Pol, der seine Kräfte aus der Vorgeburt ins Leben trägt, und dem mit der Zukunft verbundenen Wollen lebt das vermittelnde Fühlen. Die pädagogischen Folgen dieses kosmisch-menschlichen Spannungsraumes sind weitreichend

 … 

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Am 28. April war die erste Delegierten-Konferenz, die die Schweizer Zweig-Delegierten selbst vorbereiteten und bestritten. Wir publizieren neben den Berichten aus den Arbeitsgruppen ein paar Eindrücke von Clara Steinemann und eine Zusammenfassung der spannenden Einleitung zur Zweigarbeit von Sven Baumann. (Seiten 1–5)

Mit den Hermes Olympischen Spielen ist der Auftakt zu waldorf100 in der Schweiz, trotz kritischen Wetterverhältnissen, die das Abenteuer für die 5.-Klässler vergrösserten, farbig und fröhlich gelungen. Ein paar Impressionen dazu sind auf den Seiten 5 und 6 zu finden.

Anlässlich der Aufführung der «Saturn-Entwicklung» am 23. Juni hat Johannes Greiner einen Beitrag zum Komponisten Josef Gunzinger verfasst. (Seiten 7/8)

Neben dem Veranstaltungskalender der Schweizer Zweige und Institutionen (Seiten 8–13) und den Nachrichten (ab Seite 13), stellt diesen Monat François Gautier den französischen Leserinnen und Lesern, Herbert Hahn (1890–1970), einen Gründungslehrer der Waldorf-Mutterschule in Stuttgart, vor (Seite 15).

Und auf der Seite 16 machen wir auf Veranstaltungen anlässlich des 75. Todestages von Viktor Ullmann (ab Oktober 2019) aufmerksam und zu Ehren von “waldorfpädagogik100” wird die Bergführer-Aspirantin Christelle Marceau porträtiert.

Konstanze Brefin Alt

***

En ce mois de juin, vous pourrez lire le rapport de la dernière conférence des délégués, rédigé par Patricia Alexis. Quels fruits portent nos branches ?

Une journée toute particulière, organisée par sept délégués de diverses branches particulièrement sensibilisés au thème travaillé lors de la ren­contre d’octobre 2018: l’avenir des branches.

Rencontre introduite par Sven Baumann, de Dornach, qui a tenté de circonscrire le thème à partir de plu­sieurs points de vue. (page 1)

Un nouveau cursus Arthéa débute à l’automne. Une formation en thérapie artistique qui accueille des étudiants de nombreux pays et collabore avec la Chine. (page 14)

Ne manquez pas la conférence de Françoise Bihin à Lausanne, le 7 juin. (page 15)

Catherine Poncey

 

***

 

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info[ät]textmanufaktur.ch

Zurück