News

News

Schweizer Mitteilungen

Mit seinem Beitrag „Vom grossen Vertrauen in den Geist“ eröffnet Peter Selg das Oktober-Heft von „Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen“ michaelisch: Er schaut auf die Art und Weise, wie die Lehrer mit ihren Schülern und deren Eltern 1938 die erste Waldorfschule feierlich schlossen, nachdem sie vom NS-Regime dazu gezwungen wurden.  Die letzte Veranstaltung wurde so zu einer Feier für die Zukunft.

 … 

info3

In Zeiten von alternativen Fakten und virtueller Realität macht sich eine starke Sehnsucht nach Integrität, Echtheit und Authentizität bemerkbar. Doch was ist eigentlich echt? Wir suchen nach wahrhaftigen Begegnungen, Erlebnissen oder Lebensmitteln und wissen dabei manchmal nicht, was eigentlich wirklich ist. In dieser Ausgabe finden Sie tiefgehende und inspirierende Gedanken dazu – echt.

 … 

Goetheanum

Viele Unternehmen und Institutionen wenden sich von pyramidal-hierarchischen Organisationsstrukturen ab. Beim World Goetheanum Forum 2019 werden Praxiserfahrungen mit neuen Formen der Zusammenarbeit ausgetauscht und diskutiert. Unter den Beitragenden: die CoOpera Sammelstiftung PUK, Schweiz.

 … 

AGiD

Ein Ausstellungskonzept der besonderen Art, das sich mit der großen Frage „Wie wirkt Anthroposophie?“ beschäftigt hat. Vom 23. Juni bis 8. August 2019 präsentierte sich das vielfältige Konzept im Zentrum der Hauptstadt und füllte den Berliner Sommer mit anthroposophischen Impulsen.

 … 

AGiD

Inzwischen sind ca. 45 Organisationen und Verbände an dem Kongress-Festival „Soziale Zukunft 2020“ beteiligt. Ca. 15 davon sind anthroposophische Verbände. Die anderen kommen aus der Zivilgesellschaft und unterstützen das Motiv, zu einem gesellschaftlichen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit, Menschlichkeit und ethische Ökonomie beizutragen. Es wächst immer weiter.

 … 

Goetheanum

Gesunden und Erkranken hängen mit der Seele des Menschen zusammen. Seelische Belastungen, Stress, Depressionen und Angstzustände bewirken nachweislich gesundheitliche Schäden. Andererseits ist die heilende Wirksamkeit der Seele bekannt.

 … 

Schweizer Mitteilungen

Das wachsende Demeter-Angebot bei Coop und Migros weckte in mir Fragen, was dies für die Landwirte bedeutet, was für den
biodynamischen Anbau und auch was für Demeter als Qualitätslabel. Um mehr über die Rückwirkung dieser Zusammenarbeit von
Demeter und den Grossverteilern zu erfahren, nahm ich mit der Demeter-Geschäftsstelle in Liestal Kontakt auf, wo ich mit Aline
Haldemann das nachfolgende Gespräch führte. Es zeigte sich ziemlich schnell, dass der Schweizerische Demeter-Verband Ziele
anvisiert, die die ganze Gesellschaft betreffen.

 … 

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Auch die Sommer-Ausgabe (Juli/August) von “Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen” befasst sich mit der Delegiertenkonferenz vom 28. April 2019, die sich mit dem Thema “Wie wachsen wir an die Zukunft heran?” befasste. Die Berichte aus den verschiedenen Arbeitsgruppen, die diesmal von den Delegierten selbst gesetzt und geleitet wurden und im Juni-Heft in deutscher Sprache erschienen sind, werden hier in Französisch publiziert. (Seite 5)

Aber auch der Beitrag “Parzival – ein Weg zur Individuation” (Seite 1) von Ueli Seiler, Ins, war mit der April-Konferenz verbunden hat er doch in einer Arbeitsgruppe über Parzival und den Gral ein Referat gehalten. Das Gleiche gilt für den Bericht von Andreas Kühne über die Auflösung des Zürcher Pestalozzi-Zweiges an Ostern (Seite 4) – auch er beteiligte sich an der Delegiertenkonferenz in einer Arbeitsgruppe.

Zudem finden Sie nach dem Veranstaltungskalender (Seite 8-12) neben Hinweisen auf Sommertagungen einen kleinen Bericht über den Besuch des “Living Archives” des Kunstmuseums Basel am Goetheanum mit dem Workschop “Leben und Kunst” (Seite 13), Buchhinweise (Seite 14 und 15) und der Vorstand der Landesgesellschaft informiert über die Modifikation der Herbsttagung (Seite 16). Auch auf der letzten Seite erzählt Fanny Opper im Rahmen der Miniportraits zu “waldorfpädagogik100”, wie sie von der Schulbank zu ihrem Engagement für Flüchtlinge in Lesbos gekommen ist.

Ihnen allen eine erholsame und anregende Ferienzeit,

Konstanze Brefin Alt

***

Lors de la rencontre des Délégués, le 28 avril dernier à Dornach, la question de l’avenir des branches a été travaillée dans différents groupes. Nous vous proposons les rapports de ce qui a été discuté et étudié ce jour-là et les perspectives pour l’avenir.

Du côté des livres,  les éditions EAR sont riches en nouvelles parutions. Ne manquez pas également le nouveau livre de Lois Schroff aux éditions Triskel  La couleur et sa relation à l’âme et à l’esprit.

Veuillez noter que la date du congrès d’automne à été reportée. En effet un cahier du Fonds Goetheanum va paraître sur le thème hautement actuel du climat.

Ce sujet sera  au cœur d’un événement qui présentera le cahier et donnera la parole aux différents auteurs qui y ont participé. Le lieu et la date de la manifestation seront communiqués dès que la date de parution du fascicule sera définitive.

Catherine Poncey

 

***

 

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info[ät]textmanufaktur.ch

Zurück