News

News

Tagung, Delegierten- und Mitgliederversammlung

Was heute ein neuer Anfang bedeuten kann, ist unsere Frage, und die Antwort darauf kann die Anthroposophische Gesellschaft in ein Gefäss verwandeln, in dem ungeahnte Zukunftsprozesse zwischen geistigen Impulsen und menschlichen Tätigkeiten entstehen und sich entwickeln können.

 … >>

Die Christengemeinschaft | Mai 2024

Das »Christus in mir« ist nicht nur so ein Gefühlsding, sondern es heißt, zu bemerken: In mir ist eine Kraft und eine Fähigkeit, die kreativ werden will und kann.

 … >>

Das Rudolf Steiner Archiv wird zum Forschungs- und Ausstellungsarchiv

Obwohl das Archiv bereits für eine öffentliche Benutzung voll zugänglich ist – dafür ist es noch nicht genügend erschlossen. Jetzt wird es jedoch eine Gewichtsverschiebung hin zu einem Forschungs- und Ausstellungsarchiv geben mit einer kontinuierlichen Feinerschliessung der Archivalien

 … >>

Neue Leitung des Rudolf Steiner Archivs

David Marc Hoffmann, der seit 2012 das Rudolf Steiner Archiv leitet, geht per Ende März 2025 in den Ruhestand. Ab April 2025 werden die Slavistin und Waldorfpädagogin Dr. phil. Angelika Schmitt und der Ökonom und Philosoph Philip Kovce als Team die Leitung des Archivs übernehmen.

 … >>

Die zwei neuen Mitglieder im Vorstand

Mit den folgenden beiden Porträts sollen die Impulse und Anliegen von Michèle Grandjean Cordes und Jonathan Keller sichtbar werden.

 … >>

Ostern 2024

Am Ostersonntag wird im Christentum der Auferstehung Christi gedacht und damit die Osterzeit eingeleitet. Der Ostersonntag fällt in der Westkirche auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond und ist der achte und letzte Tag der Heiligen Woche und damit zugleich die Oktav des Palmsonntags.

 … >>

Der Wille und die neue Spiritualität

Unter diesem Titel fand vor wenigen Wochen das Wochenendseminar im Jugendsektionshaus und rund um das Goetheanum statt. Die Jugendsektion am Goetheanum wird endlich wieder mehr zu einem Seminarzentrum.

 … >>

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Wieder ganz normal erscheint in der Februar-Ausgabe von “Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen” Marc Desaules Finanzbericht der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz vom letzten Jahr. Erneut waren es Spenden und Legate, welche die nicht gedeckten Ausgaben nicht nur ausglichen, sondern dem Vorstand auch die Möglichkeit gaben, Fr. 48 000.– in den Initiativfonds einzuzahlen. (S. 1-6) Dieser Finanzbericht wird den Delegierten am Freitag und den Mitglieder am Samstag während der Jahrestagung “Michael und seine Gemeinschaft” vom 10. bis 12. Februar 2023 vorgelegt.

Es wird Ursula Kehlert (6. August 1933 – 16. November 2022), Eurythmistin und über 40 Jahre Mitarbeiterin in der Albert Steffen-Stiftung gedacht. (S. 7)

Und die von Christine Engels präsentierten Auszüge aus Albert Steffens Tagebuch offenbaren, wie tiefgreifend und kräfteraubend die Auswirkungen der Brandnacht Silvester 1922/23 auch einen Monat danach gewesen waren. (S. 8/9)

Und unter anderem stellt Marianne Schubert ihr in Zusammenarbeit mit Stephan Stockmar entstandenes Buch “man schaue, was geschieht” vor (S. 15), Franz Lohri zeigt im Rüttihubelbad unter dem Titel “Verwandlungen” vom 18. Februar bis 19. März Skizzen, Zeichungen, Bilder aus 7 Jahrsiebten (S. 16) und schliesslich macht auch die Académie de l’Aubier auf sich aufmerksam, neu mit Samstagsseminaren (in Französisch, S. 16).

Konstanze Brefin Alt

 

 

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info@textmanufaktur.ch

Zurück