News

News

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Goetheanum

Dem Ungeheuerlichen Ausdruck verleihen
Gedenkkonzert zum Reaktorunglück Fukushima

 … 

Eliant

Für Ronja Eis (21) und Till Höffner (20) braucht es gerade im Jugendalter Mut: Mut, zu sich selbst zu stehen, aber auch Mut, einem anderen zu begegnen. Sie laden Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren ein, sich mutig in der globalisierten Welt einzubringen.

 … 

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Über Patrick Hohmann, der vor 35 Jahren die Remei AG in Rotkreuz ins Leben gerufen hat und in Tansania und Indien als Pionier mit Bauern-Gemeinschaften im Bio-Baumwolle-Anbau in Tansania und Indien arbeitet, erscheint in der Novemberausgabe von "Anthroposophie - Schweizer Mitteilungen“ ein Porträt, das seinem Wirken und seinen Impuls nachgeht. (S. 1)

Der Johannes Tauler Zweig Zug verabschiedet sich von seiner langjährigen Zweigleiterin Elisabeth Hubbeling (1938 – 2018) mit einem Gedenken von Robert Thomas. (S.7)

Nach der Übersicht über das anthroposophische Arbeiten in der Schweiz (S. 8) finden sich Hinweise auf einer Theateraufführung in Basel und eine Gedenkausstellung zum 30. Todestag von Annina Vital in Arlesheim (S. 13), auf die Kreisbilder-Ausstellung von Nicole Bäni-Kleiber in Arlesheim, auf Montags-Bildbetrachtungen am Goetheanum und auf den Eurythmie-Begegnungstag am 17. November auch am Goetheanum sowie das neue FondsHeft "Präparate voller Dynamik“ (S. 14). Und Seite 16 informiert über eine Verkaufsausstellung mit Auktion vom 7. bis 9. Dezember am Goetheanum und eine Hochschultagung von 5./6. Januar mit Marcus Schneider in Winterthur.

Konstanze Brefin Alt

***

Un portrait d’Ita Wegman dans son enfance et sa jeunesse nous étonne à peine: "Ita a toujours été une gamine de caractère autonome. Elle ne parlait pas beaucoup. Quand elle entrait en quelque lieu, elle se contentait d’observer de son regard sérieux les personnes, en les toisant des pieds à la tête…" Son lieu de naissance non plus: sur une ile volcanique et près de la sucrerie de Parakanteroes, qui signifie "le droit chemin" (Parakan = la voie, le chemin; teroes = droit). C’est Charlien Wegman qui dresse un portrait de sa sœur, nous permettant peut-être de comprendre cette voie d’incarnation vers l’anthroposophie. (p. 5)

Konstanze Brefin Alt a interviewé Patrick Hohmann, fondateur du Remei AG, une firme qui importe du coton bio et fournit, entre autres, Coop depuis 1995. (p.1; résumé p. 4)

Pour sa chronique, François Gautier a traduit un texte sur Karl Schubert (1889 - 1949), pédagogue à la pre­mière „Waldorfschule" dès 1920. Il s’agit d’une répétition des jeux de Noël. (p. 15)

Catherine Poncey

 

***

 

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info[ät]textmanufaktur.ch

Zurück