News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

SEKEM erntet erstmalig auf neuer Farm

Auf der neuen SEKEM Farm in der Oase Bahareya wird unter anderem für Lebensbaum angebaut

Von: Christina Boecker

Demeter Kräuter

Foto: SEKEM Europe GmbH Zum ersten Mal hat SEKEM im August und September demeter Kräuter auf der neuen Farm in der Nähe der Oase Wahat el Bahareya geerntet. Vor allem Thymian, Salbei, Pfefferminze und die aromatische Krauseminze waren hier für die Ulrich Walter GmbH/Lebensbaum angebaut worden. Auch Majoran und Basilikum stehen auf den neu angelegten Feldern und warten auf den ersten Schnitt. Noch vor 2 Jahren war hier karger Sandboden: Das lebensfeindliche Klima der Westwüste Ägyptens lässt kaum Wildpflanzen zu. Allerdings gibt es in der Senke der Oase Wahat el Bahareya, die rund 300 Kilometer südwestlich von Kairo liegt, unterirdische Wasservorkommen. Sie wurden durch neu gebohrte Brunnen nutzbar. Außerdem konnte durch unermüdliche Arbeit, große Mengen biologischen Komposts von der SEKEM Mutterfarm, biologisch-dynamische Präparate und dank kluger Fruchtfolge die Bodenfruchtbarkeit entscheidet verbessert werden. Dieses Jahr im Februar konnten erstmals Kräuter ausgesät werden. Die Ernte der zarten Kräuter-Pflanzen, die seit letztem Monat vorgenommen wird, geschieht von Hand. Dabei werden nur die besten Pflanzen ausgewählt und sorgfältig geschnitten. Das garantiert beste Qualität. Die schonende kontrollierte Sonnentrocknung erfolgt direkt vor Ort. Die weitere Aufarbeitung übernimmt die auf der SEKEM Farm ansässige Tochterfirma Lotus. Modernste Maschinen reinigen das Erntegut von Fremdpflanzen, Stängelanteilen oder Erdresten und bereiten die Rohwaren  für den Export vor. Der überwiegende Anteil der Ernte geht nach Deutschland zu Lebensbaum, dem Naturkostspezialisten für Kräuter, Tee, Gewürze und Kaffee. Hier werden die wertvollen, ausgesuchten Kräuter am Standort in niedersächsischen Diepholz erneut überprüft und für die Abfüllung fertig gemacht. Die aromatischen Kräuter werden entweder für edle Einzelprodukte oder für leckere Tee- oder Gewürzkompositionen verwendet.  ___________________________________________

>> SEKEM –
Nachhaltige Entwicklung ist seit über 30 Jahren das Unternehmensziel

******

SEKEM Europe GmbH
Christstr. 7, D - 44789 Bochum
Tel: +49 (0)234 8936995
Fax. +49 (0)234 2987055
europe@sekem.com
www.sekem.com
Amtsgericht Bochum
HRB 10596
USt-ID: DE 814518387
Geschäftsführer:
Helmy Abouleish
Öko-Kontroll-Nr.:
D-NW-13-2893-C
FLO-ID: 5835  

Zurück