News

News

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

SEKEM Insight

Die November und Dezember Ausgabe im Überblick

Von: Sekem

Ausgabe Nr. 122/ November 2012

Als SEKEM 1977 mit der Landwirtschaft in Ägypten begann, war es das einzige Unternehmen, das Deme­ter­-zer­tifizierte Produkte auf dem kargen Wüstenboden herstellte. Das sollte nicht so bleiben. 1994 gründete SEKEM die Ägyptische Vereinigung für biodynamischen Landbau (EBDA). Ihre Aufgabe sollte es sein, Farmern im ganzen Land mit den demeter-Prinzipien vertraut zu machen.

Aller Anfang ist jedoch bekanntlich hart. Auch in Ägypten war umwelt­verträglicher Landbau damals so gut wie unbekannt. Es bedurfte Jahre der erfolgreichen Demonstration, um andere Bauern zu überzeugen. Seit damals hält der Erfolg der EBDA an, von dem wir ihnen in dieser Ausgabe in Vorbereitung auf vertiefende Artikel zum Thema kurz berichten.

Obwohl die Koexistenz konventionellen und biodynamischen Anbaus in Ägypten bis heute eine schwierige Aufgabe darstellt (z.B. durch Ausschwemmungen von Pestiziden) ist SEKEM jedoch davon überzeugt, den richtigen Weg zu gehen. Und die weiter steigenden Zahlen der Farmen in Umstellung sprechen für sich.

Themen der Ausgabe 11/ 2012:

  • Biodyn in Ägypten
    EBDA weiterhin erfolgreich

  • Partnerporträt
    Die GLS Bank und SEKEM

  • Datteln
    Ernte auf SEKEMFarmen in vollem Gang
____________________________________

Ausgabe 123/ Dezember 2012

Im vergangenen September hatte der Schweizer Förderverein SEKEMs die einmalige Gelegenheit, eine vollständige Schreinereiausstattung mit allen Geräten und Maschinen unter ihrem materiellen Wert zu erwerben. Es wurde schnell deutlich, dass SEKEMs Berufsausbildungszentrum von den Anlagen in großem Maße profitieren würde: nicht nur könnte die Ausbildung professioneller gestaltet werden. Es würden sich auch durch neue Maschinen komplett neue Ausbildungsmöglichkeiten für die Studenten erschließen.

Themen der Ausgabe 12/ 2012:

  • Berufsbildung
    Neue Schreinerei erreicht SEKEM

  • Gleichstellung
    SEKEM untersucht Wertschöpfungskette

  • Universität
    Feierliche Einweihung der SEKEM Universität
____________________________________

Kontakt:

SEKEM Europe GmbH
+49 (0)234 89 36 995
+49 (0)234 29 87 055 Fax
www.sekem-europe.de
Amtsgericht Bochum HR 10596
Geschäftsführer Helmy Abouleish

Zurück