News

News

Göttliches Licht, Christus Sonne

Lesung der Ansprache Rudolf Steiners zur Grundsteinlegung der Anthroposophischen Gesellschaft vom 25. Dezember 1923
und Vortrag von Peter Selg

 … >>

Wir üben UnsICHerheit

Junge Menschen laden von 28. Dezember bis 1. Januar dazu ein, am Goetheanum einen Raum zum Fragen, zum Üben und zum Staunen freizuhalten. Silvestertagung der Assoziative DREI zu EINS.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Verantwortung

Weil Ich und Welt Pole eines Ganzen sind, ist innere Entwicklung eine Quelle der Weltentwicklung. Sie beginnt in jedem von uns und je aufs Neue als ein inneres Geburtsgeschehen.

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Sommer-Ausgabe der “Schweizer Mitteilungen”

Mit interessanten Themen und Vorankündigungen ...

Von: Konstanze Brefin Alt

Juli/ August - Ausgabe

 “Schweizer Mitteilungen” 

Foto: Konstanze Brefin Alt & Catherine Poncey Aus dem Inhalt:
  •  Walter Steffen würdigt seinen Lehrer, den Maler Karl Gerber, anlässlich dessen 100. Geburtstags. 

  • Johannes Greiner entdeckt Gegenwartsbezüge in der Apokalypse der Essener. 

  • Karsten Massei berichtet von einer Begegnung mit einem Meister der elementaren Welt, denn die Elementarwesen suchen das Gespräch mit dem Menschen.
  •  Mit dem Archivdokument «Kurzer Bericht des Sekretariats über die Verwaltung seit der Gründung bis 1. Mai 1922 an den Vorstand der A.G.i.S.» stellt Marc Desaules die Anfänge der Landesgesellschaft vor, als sieben englische Zweige und ein Zweig von Rio de Janeiro dazugehörten.

Weiteres: Der Troxler-Zweig nimmt Abschied von Berthold Wulf wir weisen auf das neue Archivmagazin, das Einblicke in Unveröffentlichtes und in Forschung des Rudolf Steiner Archivs gibt. Zudem lädt Ende August die Bodensee-Sommertagung mit Marcus Schneider zum Vertiefen in die «Wandlungsformen der Liebe» ein, und der Projektchor Voci Appassionate sucht SängerInnen für sein Konzert von Telemanns Lukas-Passion nächstes Jahr. *** Einen abwechslungsreichen Sommer wünschen wir Ihnen. ***
 
 
 Peter Selg est peut-être un peu moins connu des romands, même si plusieurs de ses livres sont traduits. Konstanze Brefin Alt l’a rencontré et nous livre un riche portrait. 

 L’été est propice au jardinage, un merveilleux moment pour approfondir quelques secrets de la biodynamie,  les appliquer dans nos jardins ou sur nos balcons … et soutenir nos agriculteurs en privilégiant leurs produits !

 Bernard Bonnamour m’a reçue dans sa maison de Haute-Savoie, ses films sont à la fois touchants, profonds et tournés avec un grand professionnalisme.
 Belle fête de la Saint Jean et bon été.
 
 Konstanze Brefin Alt & Catherine Poncey 

***

       Wer wir sind
        Als unabhängiges, möglichst dreisprachiges Organ der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz erscheinen die «Schweizer Mitteilungen» monatlich (11-mal) sowohl als Beilage der Wochenschrift «Das Goetheanum» (ca. 3700 Exemplare) sowie in einer Auflage von rund 400 Exemplaren im Einzel-Abonnement (Versand) über das Landessekretariat.

        Die Hefte sind zwei- bis dreisprachig. Die Beiträge in den verschiedenen Sprachen sind meistens eigenständig. Manchmal gibt es eine Zusammenfassung in der anderen Sprache.       
Die Schweizer Mitteilungen werden herausgegeben vom Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz durch Esther Gerster.       
In den Schweizer Mitteilungen wird das Leben der Landesgesellschaft sichtbar: die Arbeit des Vorstands, der Zweige, der Delegiertenkonferenzen und weiterer Organe. Sie reflektieren, was in der Gesellschaft lebt und sprechen Wesensfragen des Menschen und Wesensfragen der Schweiz an, thematisieren Jahresfeste und kommentieren das Wirken des Zeitgeistes. (Jeder Autor zeichnet für seinen Artikel selbst verantwortlich, die Publikationsrechte bleiben bei den Autoren.)       
Unter der Rubrik «Aus der anthroposophischen Arbeit in der Schweiz» erscheinen jeweils die aktuellen Programme aller Zweige und weiterer Arbeitsgruppen.       
Die Namen der verstorbenen Mitglieder werden regelmässig publiziert.        _____________________       

 

   

Kontakt 

Deutschschweizer Redaktion: Konstanze Brefin Alt. 

Adresse: Thiersteinerallee 66, 4053 Basel, Fon 061 331 12 48, Fax 061 333 85 46, E-Mail info[ät]textmanufaktur.ch 


Rédaction francophone: Patricia Alexis. 

Adresse: av. Rosemont 1, 1006 Lausanne, tél. 021 311 98 30, E-Mail patricia.alexis[ät]romandie.com   

 

Redazione ticinese: Erika Grasdorf. 

Adresse: casa MaRe, 6954 Sala Capriasca, tel. 091 943 35 56. E-Mail egrasdorf[ät]hotmail.com 

 

Abonnement 

Einzel-Abo (freiwilliger Beitrag): Sekretariat der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz, Oberer Zielweg 60, 4143 Dornach, 061 706 84 40, Fax 061 706 84 41, E-Mail anthrosuisse[ät]bluewin.ch 

Kombi-Abo (CHF 150.–): Wochenschrift «Das Goetheanum», Postfach, 4143 Dornach 1, Fon 061 706 44 64, Fax 061 706 44 65, abo[ät]dasgoetheanum.ch   

Zurück