News

News

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Die Vereinfachte Ausgangsschrift war eine Katastrophe

»Worin bestand in George Orwells Roman 1984 der erste Akt der Rebellion gegen Big Brother? Winston Smith suchte sich in seiner Wohnung einen Winkel außer Reichweite des Überwachungsmonitors, holte einen alten Füllfederhalter aus dem Versteck und begann den totalitären Schrecken in ein Tagebuch zu schreiben …« So endet das Buch von Maria-Anna Schulze Brüning und Stephan Clauss.

 … >>

Sonderheft Berufsbildung 2016

Und jetzt? ...

Von: Info3 Verlag
... Diese Frage stellen sich junge Erwachsene, deren Schulausbildung
abgeschlossen ist, aber auch ältere Menschen, die an beruflichen
oder biografischen Wendepunkten stehen. Ein neuer Lebensabschnitt
steht an – welche Ausrichtung will ich ihm geben, welche
neuen Aufgaben ergreifen?

LEHRSTELLEN, AUSBILDUNGEN, PRAKTIKA, BFD, FSJ
im anthroposophischen Umfeld

Das Feld der im Magazin vorgestellten Aus- und Weiterbildungen im anthroposophischen Umfeld bietet dafür viele Anregungen: Berufsfelder, die nicht nur persönliche Entwicklungsräume eröffnen, sondern auch positiv in die Gesellschaft wirken. Auch in diesem Jahr konnte ich mit einigen Menschen sprechen, die ihre persönlichen Ausbildungs-Erfahrungen in Kurzinterviews mit uns teilen, darunter ein Teilnehmer der freien Ausbildung im Bereich der biologisch-dynamischen Landwirtschaft in Hessen, eine Eurythmiestudentin aus Berlin oder ein Krankenpflege- Schüler aus Stuttgart. Die dabei entstandenen Momentaufnahmen finden Sie am Anfang der verschiedenen Rubriken. Wie schon im Vorjahr geht es darin nicht nur um Herausforderungen und besonders schöne, prägende Erlebnisse, sondern auch darum, ob die eigene Arbeit als sinnvoll erlebt wird: „Warum wird durch Sie die Welt ein bisschen besser?“, lautete meine Frage. Die Antworten darauf lesen sich allesamt als Einladungen, sich mit den jeweiligen Arbeitsfeldern eingehender zu beschäftigen. „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“, heißt es bei Martin Buber. Wenn man in der hier vorgestellten Vielfalt nach verbindenden Elementen
sucht, dann gehören dazu sicherlich: die Begegnung mit dem anderen und der Welt, das Interesse aneinander und der Austausch. Ob als Heilerziehungspflegerin, die Menschen mit Behinderung begleitet, oder als Eurythmist, der mit Kindern arbeitet oder auf einer Bühne in Kontakt zu seinem Publikum tritt oder als Kunsttherapeutin, die eine heilsame Beziehung zu ihren Patienten knüpft. In diesem Sinne verstehen wir dieses Sonderheft als Anstiftung zum
„wirklichen Leben“ – und hoffen, dass sich daraus für Sie viele fruchtbare
und bereichernde Begegnungen ergeben! >> Magazin herunterladen (Webseite Info3) ________________________________

Kontakt

Zeitschrift info3
Sonderheft Berufsbildung
APRIL 2016
Info3-Verlag
Kirchgartenstraße 1, 60439 Frankfurt
Tel. 069 - 58 46 47, Fax 069 - 58 46 16
eMail: vertrieb@info3.de
www.info3-verlag.de

Das Sonderheft Berufsbildung
finden Sie auch im Internet unter:
www.info3.de/berufsbildung/

Zurück