News

News

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

Spanisch am Goetheanum

Das Nachrichtenblatt "Anthroposophie weltweit" erscheint ab März auch auf Spanisch, und das Studienangebot hat ein erstes spanisch-portugiesisches Trimester eingerichtet.

Von: Goetheanum
Am Goetheanum kommen Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammen – zunehmend aus spanischsprachigen Ländern. Daher erscheint das Nachrichtenblatt "Anthroposophie weltweit" ab März auch auf Spanisch, und das Studienangebot hat ein erstes spanisch-portugiesisches Trimester eingerichtet. Das Nachrichtenblatt "Anthroposophie weltweit" erscheint seit Michaeli 1998 auf Deutsch und Englisch. Ab März wird es erstmals auf Spanisch als "Antroposofia en el Mundo" herausgegeben. Auslöser dafür war ein entsprechender Vorschlag der Anthroposophischen Gesellschaft in Spanien, der von Virginia Sease, Vorstand am Goetheanum, unterstützt wurde.  Aus der spanischsprechenden Welt gibt es ein wachsendes Interesse an den Veranstaltungen am Goetheanum, das sich auch in der Nutzung der Goetheanum-Website niederschlägt. Die Anzahl der Aufrufe aus spanischsprachigen Ländern liegt nach Deutsch und Englisch an dritter Stelle. Letztlich war aber der Wunsch einer engeren Zusammenarbeit entscheidend: "Die Herausgabe von "Anthroposophie weltweit" in spanischer Sprache ist Bestandteil des Bestrebens, dass die Anthroposophische Gesellschaft in Spanien und das Goetheanum näher zusammenwirken", so Michael Kranawetvogl, der die spanischsprachige Ausgabe von Galizien aus koordiniert. Von 29. September bis 12. Dezember 2014 wird es zudem an der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft neben dem Studienangebot in Englisch und Deutsch erstmals ein Trimester in spanischer und portugiesischer Sprache geben. Constanza Kaliks, Leiterin der Jugendsektion am Goetheanum, wird den Kurs leiten. Zu seinen Inhalten gehört das Studium der Grundschriften Rudolf Steiners "Theosophie", "Philosophie der Freiheit", "Die Geheimwissenschaft im Umriss" und "Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?". Das Studium wird ergänzt durch Malen, Zeichnen, Modellieren, Musik, Sprachgestaltung und Eurythmie. Die Unterrichtssprache der künstlerischen Kurse ist Englisch. www.studium.goetheanum.org (Information auf Englisch und Deutsch) _______________________________

Kontakt:

Goetheanum
Rüttiweg 45
CH-4143 Dornach 1
Tel. +41 (0)61 706 42 42
Fax +41 (0)61 706 43 14
sekretariat(AT)goetheanum.org Kommunikation und Öffentlichkeit
Wolfgang Held
Tel. +41 (0)61 706 42 61
wolfgang.held(AT)goetheanum.org

Zurück