News

News

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

Sterben ist kein Tabuthema

Das Gesprächscafé "Reden über Leben und Sterben" in Zürich

Das "Café mortel" in Zürich, Bild: Thomas Burla, Tagblatt Zürich.

Statt schweigen oder jammern, spricht man mit unbekannten Menschen bei Kaffee und Kuchen über Leben und Tod – das ist das weltweite Konzept des «Café mortel». Auch in Zürich gibt es ein solches Gesprächscafé im Alterszentrum Klus Park. Das Tagblatt Zürich berichtete darüber in seiner Ausgabe vom 24. Mai 2017:

Bericht im Tagblatt Zürich über "Café mortel" in Zürich (PDF)


Weitere Informationen:

Das Gesprächscafé «Reden über Leben und Sterben» findet jeden 2. Mittwoch im Monat jeweils von 15 bis 16.30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Fischlistube im Restaurant des Alterszentrums Klus Park (Asylstrasse 130, 8032 Zürich).

Die nächsten Termine:
14. Juni, 12. Juli, 9. August, 13. September

Zurück