News

News

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

Sterbeprozess – Neubeginn

Unter diesem Motto lädt die Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur alle Interessierten zu ihrer ersten öffentlichen Tagung am 31. Januar und 1. Februar 2009 ein. ...

Von: Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur
Wir wollen uns an der Tagung mit dem Sterbeprozess als einem wichtigen Entwicklungsprozess für den Menschen beschäftigen. Wie können wir diesen Prozess bei uns selbst und bei Menschen, die wir begleiten, besser verstehen lernen? Wo wird im Sterbeprozess schon Neues, Zukünftiges vorbereitet? Die Beschäftigung mit diesen und ähnlichen Fragen in einführenden Referaten und verschiedenen Arbeitsgruppen wird uns zum Erleben der Feier für die Verstorbenen führen. Diese Feier findet am Samstagabend statt und wird  durch Musik, Sprache und Eurythmie künstlerisch gestaltet. Tagungsverantwortliche sind Felicia Birkenmeier, Basel und Erika Grasdorf, Lugano. An der Veranstaltung wirken mit: Mitglieder des Initiativkreises und  Ursula Zimmermann, Eurythmie, sowie das Berjosa-Streich-Quartett, Basel Tagungsort: in den Räumen der Freien Musikschule Basel, Gellertstrasse 33
>>Sterbekultur_Jahrestagung_09_Programm.pdf
***** Die neu geschaffene Homepage www.sterben.ch Die Homepage soll eine allgemeine Plattform für das Thema Sterben sein. Gleichzeitig kommt die spirituelle Vertiefung der anthroposophischen Methodik zur Darstellung.
Das Angebot einer BERATUNGSTÄTIGKEIT wird zur Zeit geprüft.
Ein Trägerverein für das umfassende Projekt wurde im Mai 2008 begründet. ***** Sterbekultur Geburt und Tod erleben wir als eine Schwelle. Aufwachen im Irdischen.
Aufwachen im Geistbereich.
Lebende und Verstorbene können sich real begegnen. Rudolf Steiner gibt vielfältige Anregungen, das
Zusammenwirken der Lebenden und der Verstorbenen zu pflegen. Es gibt in der Schweiz mehrere Gruppen, die sich mit solchen Fragen beschäftigen. Dazu kommen Fragen der Sterbebegleitung, des Trauerns, der Bestattung. ***
>> Hinweise auf anthrosuisse.ch ***

Zurück