News

News

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Studie belegt: GLS Bank bietet klimafreundlichstes Sparangebot

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:215:"Bei Sparangeboten der GLS Bank entstehen 67% weniger Treibhausgas- emissionen als bei konventionellen Produkten. Das belegt jetzt eine vom Bundesumweltministerium für den deutschen Markt in Auftrag gegebene Stud

Von:

Nachhaltige Geldanlagen

Bochum, 23.04.2010. Wie heute auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Messe "Invest 2010" vorgestellt wurde, dokumentiert eine aktuelle Studie, dass das Tagesgeldkonto sowie die Spar- und Termineinlagen der GLS Bank im Vergleich zu konventionellen Bankprodukten mit 67% weniger Emissionen wesentlich klimafreundlicher sind. "Unsere Kunden haben bei jeder Geldanlage die Möglichkeit, einen Verwendungswunsch anzugeben, wie z.B. den Bereich Regenerative Energien. Diesem Wunsch folgend vergeben wir entsprechende Kredite und machen dies auch transparent", so Filialleiter Wilfried Münch heute. Die aktuelle Studie zeige aber auch, so Münch weiter, welche zentrale Rolle nachhaltigen Geldanlagen zukomme. Um die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen, seien in Deutschland künftig mehr als 30 Milliarden Euro Investitionen notwendig. Die Finanzwirtschaft habe dabei eine Schlüsselrolle, da sie zu einem großen teil für die Bereitstellung des Kapitals sorge. Die Studie "Der Carbon Footprint von Kapitalanlageprodukten" wurde von adelphi erstellt, einem der führenden Institute für Politikanalyse und Strategieberatung. Die Analyse vergleicht die Treibhausgasintensität eines durchschnittlichen deutschen Anlageportfolios mit einem entsprechenden klimafreundlichen Portfolio. Untersucht wurden Spareinlagen, Anleihen, Unternehmensbeteiligungen sowie Aktien und Rentenfonds. Über die GLS Bank Die GLS Bank wurde 1974 als weltweit erste nachhaltige Bank gegründet. Ihr Geschäftsmodell ist an sozialen, ökologischen und ökonomischen Kriterien ausgerichtet. Die GLS Bank bietet das breiteste nachhaltige Angebotsspektrum: von Girokonto über Finanzierungen, Beteiligungen, Wertpapieren und Investmentfonds bis hin zu Möglichkeiten des Stiftens und Schenkens. Zu ihren Kunden gehören Kleinanleger bis hin zu Einzelkunden, die ihr Millionen-Vermögen im zweistelligen Bereich nachhaltig verwalten lassen. ____________________________

Pressekontakt

Christof Lützel Pressesprecher/Leiter Öffentlichkeitsarbeit GLS Bank Christstr. 9 44789 Bochum Tel.: (0234) 57 97 178 Fax: (0234) 57 97 157 Mobil: (0173) 2 78 69 63 http://www.gls.de

Zurück