News

News

AGiD

Vom 21. bis 23. Juni 2019 fand die diesjährige MGV der AGiD in der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Berlin zum Thema Werkstatt Soziale Dreigliederung statt

 … 

Goetheanum

Erstmals gibt René Madeleyn den Briefwechsel von Rainer Maria Rilke und Elya Maria Nevar unter dem Titel ‹Dichter und Prinzessin› im Verlag am Goetheanum heraus – kommentiert und mit bisher unbekannten Dokumenten ergänzt.

 … 

Goetheanum

Junge Forscherinnen und Forscher fragten ihre Altersgenossen: «Wie würde die Welt im Jahr 2030 aussehen, wenn das, was in mir lebt, Realität werden soll? Und was tue ich dafür, damit dies geschieht?» Auf Grundlage von Interviews mit jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus 23 Ländern liegt nun ein erster Bericht vor

 … 

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

Studium für Erzieher

Alanus Hochschule richtet Teilzeit-Studiengang Kindheitspädagogik ein

Von: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Pädagogik im Dialog

Zum März 2011 startet an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn ein Teilzeit-Bachelorstudiengang in Kindheitspädagogik.  Der Studiengang richtet sich an bereits ausgebildete Erzieher, die ihre Tätigkeit wissenschaftlich reflektieren möchten und sich mit neuen Erkenntnissen aus Theorie, Forschung und Praxis beschäftigen wollen. So ist es für Erzieher möglich, sich parallel zur Berufstätigkeit berufliche Aufstiegsmöglichkeiten zu schaffen. Der Studiengang zeichnet sich besonders durch die Auseinandersetzung mit der Waldorfpädagogik aus: „Während des gesamten Studiums regen wir die Studierenden dazu an, die Ansätze der Waldorfpädagogik mit anderen erziehungswissenschaftlichen Konzepten wie beispielsweise der Montessoripädagogik und der Erlebnispädagogik in Dialog zu bringen“ so Jost Schieren, Professor im Fachbereich Bildungswissenschaft.  Ziel sei es, dass „die Studierenden die verschiedenen Ansätze miteinander vergleichen und kritisch reflektieren.“ Neben diesem Schwerpunkt wird im Studium auch ein besonderes Augenmerk auf die selbstständige Praxisforschung gelegt. Die Studierenden planen und realisieren von Studienbeginn an wissenschaftliche Studien zu kindheitspädagogischen Themen. „Die Studierenden sollen so Forschung als sinnvolles Bindeglied zwischen Theorie und Praxis begreifen lernen“ erläutert Janne Fengler, die seit September 2010 als Juniorprofessorin für Kindheitspädagogik und Pädagogische Psychologie an der Alanus Hochschule lehrt. Künstlerische Kurse und ein Studium Generale ergänzen den Teilzeit-Studiengang, der eine Dauer von fünf Semestern hat. Das Studium Generale regt zur Beschäftigung mit philosophischen und gesellwissenschaftlichen Fragestellungen an. In den künstlerischen Übungen können die Studierenden ihre Teamfähigkeit schulen und kreative Strategien von problemlösendem Handeln kennenlernen. Die Absolventen qualifizieren sich unter anderem für Leitungspositionen in Kindertageseinrichtungen, in der Ganztagsbetreuung von Grund- und Förderschulen sowie in Familienzentren und Jugendheimen. Darüber hinaus vermittelt das Studium Qualifikationen für die Referententätigkeiten in der Familien- und Erwachsenbildung und schafft die Voraussetzungen für ein aufbauendes Masterstudium. Ausführliche Informationen zum Teilzeit-Bachelorstudiengang finden sich auf der Website www.alanus.edu. Vertreter des Studiengangs bieten darüber hinaus eine persönliche Beratung an: Tel. 0 22 22 93 21 1501   ............................................................

Pressekontakt:

Claudia Zanker Hochschulkommunikation   Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3 53347 Alfter   Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1904 Fax: +49 (0)2222 9321 - 21 E-Mail: claudia.zanker@alanus.edu Internet: www.alanus.edu   Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, BWL  

Zurück