News

News

Demeter.de

Demeter fordert: enkelfähige Landwirtschaft jetzt!

Die EU muss umsteuern: Die 114 Euro, die jeder EU-Bürger für die Landwirtschaft pro Jahr bezahlt, müssen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft eingesetzt werden. Zum Wohle von Mensch und Tier sollten Betriebe nicht mehr Tiere halten, als sie selbst ernähren können.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Tag im Leben - DAS MAGAZIN No.10

Daniel Straub, 45, wird oft dafür belächelt, dass er ein bedingungsloses Grundeinkommen propagiert. Das stört ihn nicht. Er ist sicher: Die Schweiz wird bald darüber abstimmen.

Von: grundeinkommen.ch

Eine Sekunde im Leben

>> Zum Artikel in 'DAS MAGAZIN'

Ein ausgezeichneter Beitrag von Daniel Straub in DAS MAGAZIN, die Wochenendbeilage des Tages-Anzeigers, der Basler Zeitung sowie des Berner Bunds und der Berner Zeitung. *** Ausschnitt: “Erst ein bedingungsloses Grundeinkommen bringt die Freiwilligkeit – und mit ihr die Kreativität. Von da an haftet jeder für sein Handeln und dafür, ob er glücklich wird oder nicht. Denn satt würde er schon durch sein Grundeinkommen. Damit landen wir automatisch bei einem urliberalen Wert: der Eigenverantwortung.

Das bedingungsloses Grundeinkommen rückt die Frage ins Zentrum, welcher Arbeit wir als Gesellschaft künftig welchen Wert beimessen. Oder anders gefragt: Warum zahlen wir eigentlich Menschen, denen wir unsere Kinder anvertrauen, viel weniger Geld als jenen, denen wir unser Geld anvertrauen?”
______________________________________

Kontaktadressen

grundeinkommen.ch

Daniel Häni, Benjamin Hohlmann, Enno Schmidt
unternehmen mitte
Gerbergasse 30
4001 Basel 0041 61 263 36 63 (Daniel Häni)
0041 61 535 85 93 (Enno Schmidt)
0041 61 262 27 13 (Benjamin Hohlmann)
info@grundeinkommen.ch
www.grundeinkommen.ch
www.grundeinkommen.tv
Facebook
Twitter
Google+

Generation Grundeinkommen

Pola Elena Rapatt, Che Wagner, Madeleine Ronner
unternehmen mitte
Gerbergasse 30
4001 Basel
generation@grundeinkommen.ch
www.grundeinkommen.ch
Facebook Generation Grundeinkommen

Agentur[zum]Grundeinkommen

Christian Müller und Daniel Straub
Augustinergasse 6
8001 Zürich 0041 43 497 27 77
info@bedingungslos.ch
www.bedingungslos.ch
Facebook Volksinitiative
Facebook Gruppe Unterschriftensammlung

Stiftung Kulturimpuls Schweiz

unternehmen mitte
Gerbergasse 30
4001 Basel 0041 61 535 85 93
info@stiftung-kulturimpuls.ch
www.stiftung-kulturimpuls.ch PC 60 – 313 280 – 0
IBAN: CH84 0900 0000 6031 3280 0
SWIFT: POFICHBEXXX

Zurück