News

News

AGiD

Vom 21. bis 23. Juni 2019 fand die diesjährige MGV der AGiD in der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Berlin zum Thema Werkstatt Soziale Dreigliederung statt

 … 

Goetheanum

Erstmals gibt René Madeleyn den Briefwechsel von Rainer Maria Rilke und Elya Maria Nevar unter dem Titel ‹Dichter und Prinzessin› im Verlag am Goetheanum heraus – kommentiert und mit bisher unbekannten Dokumenten ergänzt.

 … 

Goetheanum

Junge Forscherinnen und Forscher fragten ihre Altersgenossen: «Wie würde die Welt im Jahr 2030 aussehen, wenn das, was in mir lebt, Realität werden soll? Und was tue ich dafür, damit dies geschieht?» Auf Grundlage von Interviews mit jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus 23 Ländern liegt nun ein erster Bericht vor

 … 

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

ÜBER 70.000 BESUCHER BEI »KOSMOS RUDOLF STEINER«

Zwei Konzerte zur Finissage der bislang größten Sonderschau am Sonntag, 22. Mai

Von: Dr. Eva Klingenstein

Wirkungsmächtig und umstritten

Mehr als 70.000 Besucher haben sich seit Anfang Februar mit dem »Kosmos Rudolf Steiner« auseinandergesetzt. Fast alle Begleitveranstaltungen dieser bislang größten Sonderausstellung im Kunstmuseum Stuttgart waren bereits im Vorfeld ausverkauft und legten mit den zum Teil lebhaft geführten Diskussionen Zeugnis davon ab, wie wirkungsmächtig und umstritten der Einfluss Steiners bis heute ist. Am Sonntag, 22. Mai, endet die Überblicksschau mit zwei Konzerten: Bereits um 11 Uhr lädt die Cellistin Ulrike Eickenbusch zu einem musikalischen Spaziergang durch die Ausstellung, auf dem sie Werke für Violoncello solo mit den Exponaten in Zusammenhang bringen wird. Dabei spannt sie einen Bogen von Domenico Gabrielli und Johann Sebastian Bach zu den Zeitgenossen Giacinto Scelsi, György Kurtág, Helmut Lachenmann, Luca Lombardi und Kaija Saariaho. Nach dieser Matinée in Kooperation mit dem Stuttgarter Kammerorchester beginnt um 16 Uhr unter dem Titel »Musik der Zukunft« ein Konzert des SWR Vokalensemble Stuttgart: Rudolf Steiners Musikverständnis basierte auf seiner Beobachtung der sich auflösenden Tonalität. Damit kommt Steiner dem musikalischen Denken Arnold Schönbergs und auch Claude Debussys nahe. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist mit gültigem Tagesticket frei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

*****

Weitere Informationen und Bildmaterial zur Sonderschau »Kosmos Rudolf Steiner« finden Sie im Pressebereich der Homepage unter www.kunstmuseum-stuttgart.de ______________________________

Kontakt:

Dr. Eva Klingenstein Leiterin Kommunikation und Marketing Stiftung Kunstmuseum Stuttgart gGmbH Kleiner Schlossplatz 13 70173 Stuttgart Telefon:  (+49 711) 216-19 32 Fax:         (+49 711) 216-78 20 E-Mail:    eva.klingenstein@kunstmuseum-stuttgart.de www.kunstmuseum-stuttgart.de Sitz der Gesellschaft: Stuttgart Registergericht Stuttgart HRB 24432 Geschäftsführerin: Dr. Ulrike Groos Vorsitzende des Stiftungsrats: Bürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann ************************************************************************** Ausstellungen im Kunstmuseum Stuttgart: KOSMOS RUDOLF STEINER   5. Februar–22. Mai 2011 ARS VIVA. LABOR   18. Juni–23. Oktober 2011 KUNST IST EINE WISSENSCHAFT   25. Juni–23. Oktober 2011

Zurück