News

News

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Goetheanum

Dem Ungeheuerlichen Ausdruck verleihen
Gedenkkonzert zum Reaktorunglück Fukushima

 … 

Um ein Drittel gewachsen: GLS Bank macht Sinn für Kunden

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:235:"Die GLS Bank verzeichnet einen stetig wachsenden Kundenzuspruch. Mit ihren nachhaltigen Angeboten bietet die Bank einen entscheidenden Mehrwert: Sinn. Auf der heutigen Pressekonferenz präsentiert die Bank ihre G

Von: GLS Bank

Geld ist für den Menschen da

Bochum, 09. Februar 2010. Geld ist für den Menschen da – auf diesem Prinzip beruht die Geschäftspolitik der GLS Bank. Sie gibt damit Antworten auf ein steigendes Anlegerinteresse und trifft mit ihren Angeboten den Nerv der Zeit: "Immer mehr Kunden wollen ihre ökologischen, sozialen und ökonomischen Bedürfnisse in Einklang bringen", so Vorstandssprecher Thomas Jorberg. "Geld sinnvoll und sicher anzulegen, ist für viele das wichtigste Kriterium." Die Kundennachfrage der GLS Bank wächst kontinuierlich: Im letzten Jahr entschieden sich 11.000 neue Kunden für eine Geldanlage bei der nachhaltigen Bank. Insgesamt verzeichnete sie Ende 2009 damit 73.000 Kunden. Mit satten 33% Wachstum steigerte die GLS Bank ihre Bilanzsumme auf 1,35 Mrd. Euro und auch das Geschäftsvolumen der GLS-Gruppe mit Stiftungen und Beteiligungen konnte in zwei Jahren nahezu verdoppelt werden: Ende des Jahres betrug es 1,6 Mrd. Euro. Neben der sozial-ökologischen Mittelverwendung bietet die GLS Bank einen weiteren signifikanten Mehrwert: umfassende Transparenz. Dass Kunden diesem Konzept Vertrauen schenken, spiegelt sich auch in der Entwicklung des Einlagenbereichs wider: Mit 37% wuchs dieser kräftig und überschritt mit 1,15 Mrd. Euro erstmals die Milliardengrenze. Auch auf Seiten der Kundenkredite konnte eine Steigerung von 17% erzielt werden. Mit einem Plus von rund 24% erhöhte sich das Eigenkapital auf 67,5 Mio. Euro beträchtlich. Die Ertragslage der GLS Bank hat sich in 2009 überproportional zu dem ohnehin schon großen Wachstum entwickelt. Im März 2009 gründete die GLS Bank zusammen mit elf führenden internationalen Nachhaltigkeitsbanken die Global Alliance for Banking on Values. Die Allianz hat sich zum Ziel gesetzt, Konzepte für einen nachhaltigeren Finanzmarkt zu entwickeln. Nach einem ersten Treffen in New York im Oktober, werden im März 2010 in Bangladesch weitere Schritte beschlossen. Im Bereich Beteiligungen erweiterte die GLS Bank ihr Angebot um den Bio-Bodenfonds. Ziel des im Sommer 2009 aufgelegten Fonds ist es, land- und forstwirtschaftliche Flächen dauerhaft für den ökologischen Landbau zu sichern. Darüber hinaus eröffnete die GLS Bank im Dezember drei Photovoltaik-Kraftwerke. Mit insgesamt knapp 9 Megawatt Leistung gingen die Solarparks in Thüringen und Sachsen ans Netz. Ihre Mitarbeiterschaft verstärkte die GLS Bank in den zurückliegenden zwölf Monaten noch einmal deutlich: Mit insgesamt 51 neuen Mitarbeitern beschäftigt sie derzeit 254 Mitarbeiter. Im laufenden Jahr wird die GLS Bank einen besonderen Schwerpunkt auf den flächendeckenden Ausbau des Mikrokreditgeschäfts in Deutschland legen. Die Bundesregierung hatte der Bank erst kürzlich den Auftrag erteilt und 100 Mio. Euro für den Mikrokreditfonds Deutschland zur Verfügung gestellt. Die GLS Bank verfügt über eine zehnjährige Erfahrung in diesem Bereich. Auch in 2010 rechnet die Bank mit einer weiter steigenden Kundennachfrage. "Wir erwarten ein Wachstum des Bilanzvolumens, welches das letztjährige noch übertreffen wird", so Jorberg heute. Bereits Ende Januar verzeichnete die GLS Bank einen Zuwachs von über 5%.

Die GLS Bank führend

Die GLS Bank wurde 1974 als weltweit erste nachhaltige Bank in Form einer Genossenschaft gegründet. Ihr Geschäftsmodell ist an sozialen, ökologischen und ökonomischen Kriterien ausgerichtet. Im April 2009 wurde die GLS Bank als "Bester Nachhaltiger Investor" mit dem "Portfolio Institutionell Award 2009" ausgezeichnet. Der "Future Award 2009" für nachhaltige Unternehmensführung folgte im Dezember. Im selben Monat kürte das britische Magazin The New Economy die GLS Bank aufgrund ihres führenden Geschäftsmodells zur "Most Sustainable Bank, Germany". Die GLS Bank ist damit nicht nur Pionier, sondern bis heute die Nr. 1 im nachhaltigen Banking. Die GLS Bank bietet das breiteste nachhaltige Angebotsspektrum: von Girokonto über Finanzierungen, Beteiligungen, Wertpapieren und Investmentfonds bis hin zu Möglichkeiten des Stiftens und Schenkens. Zu ihren Kunden gehören Kleinanleger bis hin zu Einzelkunden, die ihr Millionen-Vermögen im zweistelligen Bereich nachhaltig verwalten lassen. Das Prinzip 'Geld ist für den Menschen da' bedeutet in der GLS Bank auch: Die GLS Bank ist für den Menschen da. Mehr Informationen unter http://www.gls.de ______________________________________

Pressekontakt

Christof Lützel Pressesprecher/Leiter Öffentlichkeitsarbeit GLS Bank Christstr. 9 44789 Bochum Tel.: (0234) 57 97 178 Fax: (0234) 57 97 157 Mobil: (0173) 2 78 69 63

Zurück