News

News

Demeter.de

Demeter fordert: enkelfähige Landwirtschaft jetzt!

Die EU muss umsteuern: Die 114 Euro, die jeder EU-Bürger für die Landwirtschaft pro Jahr bezahlt, müssen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft eingesetzt werden. Zum Wohle von Mensch und Tier sollten Betriebe nicht mehr Tiere halten, als sie selbst ernähren können.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

UNESCO-Auszeichnung für Goetheschule Pforzheim

Auszeichnung der Goetheschule Freie Waldorfschule Pforzheim durch das Nationalkomitee der UNESCO

Von: Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg e.V.
Auf der Bildungsmesse „didacta 2010“ in Köln erhielt die Goetheschule Freie Waldorfschule Pforzheim die Auszeichnung als „Offizielles Dekadeprojekt innerhalb der Weltdekade der Vereinten Nationen 2005-2014 Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“.

Im Europasaal des CongressZentrums der Messe Köln, fand am 17. März 2010, dem UNESCO-Tag auf der „didacta 2010“, die Auszeichnungen der aktuellen Dekade-Projekte „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ statt. Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission überreichten im Anschluss daran 86 Projekten, die im Kontext der Bildung für nachhaltige Entwicklung wertvolle Arbeit leisten, die Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt 2010/2011 und stellten diese den zahlreichen Besuchern der Veranstaltung vor. Die Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) für die Jahre 2005 bis 2014 ist ein Aufruf der Vereinten Nationen, der ursprünglich aus dem Impuls des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg (2002), zehn Jahre nach Rio entstanden ist. Damit haben sich die UN-Mitgliedsstaaten in einer Resolution verpflichtet, in diesen zehn Jahren besonders intensive Anstrengungen zu unternehmen, um das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bereichen der Bildung zu verankern. Die Goetheschule Freie Waldorfschule Pforzheim erhielt die Auszeichnung der UNESCO für die systemische Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Unterricht und Schulalltag.

Deren Umsetzung knüpft an der Goetheschule an drei thematische Stränge, die innerschulisch weitere Anbindungen finden. Umwelterziehung wird bereits in der Unterstufe durch biologisch dynamisch orientierten Gartenbau und der Bewusstseinsbildung um die Herkunft von Lebensmitteln und deren Zusammenhänge in der Produktion auch praktisch umgesetzt. Dies setzt sich bei den Schülern der Oberstufe fort durch u. a. mehrwöchige landwirtschaftliche Praktika. Am Beispiel der Indonesien-AG an der Goetheschule erwerben sich Schülerinnen und Schüler Kenntnisse, wie sich Entwicklungszusammenarbeit - aus dem Kleinsten heraus - gestalten und ausweiten lässt. Die Indonesien-AG leistet diese Arbeit auf internationaler Ebene in Koordination mit der Nichtregierungsorganisation (NGO) LESSAN vor Ort und unterstützt in ihren Projekten die ärmste Bevölkerung im Karstgebiet Gunung Kidul in den Bereichen Bildung, Umwelt und Gesundheit. Die Indonesien-AG war bereits im vergangenen Jahr einer der Gewinner des Wettbewerbes "Sei ein Futurist", ausgeschrieben von UNESCO und dm. Das mit dem Gewinn verbundene Preisgeld von € 1.000,- investierten die Mitarbeiter der Initiative in die Pflanzung von 3.000 Bäumen im Karstgebiet Gunung Kidul. Diese Bäume werden von dortigen Schülerinnen und Schülern in umliegenden Weilern kostenfrei an die Bevölkerung verteilt. Unter der Aufsicht und fachlichen Anleitung von LESSAN werden diese dann gepflanzt. Es handelt sich um fünf besondere Baumarten, die für die traditionelle Medizin in Indonesien von großer Bedeutung sind. ______________________________

Informationen zur Goetheschule Freie Waldorfschule Pforzheim und der Weltdekade der UNESCO unter http://www.waldorfschule-pforzheim.de und dem Portal der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“: http://www.bne-portal.de
Waldorf BaWü
Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen 
in Baden-Württemberg e.V.
Libanonstr. 3, 70184 Stuttgart
T: 0711 / 48 12 78, F: 0711 / 48 75 15
E-Mail: FWS-BW@waldorf-bw.de
Homepage: http://www.waldorf-bw.de

Zurück