News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Verhandlung über GVO-Mais im Honig vor Europäischem Gerichtshof

Am 7.12. 2010 wurden vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg, weit reichende Grundsatzfragen zur Gentechnik verhandelt.

Von: Thomas Radetzki

Nach vier Jahren Rechtsstreit

Annähernd vier Jahre kämpfen Imker gerichtlich um Schutz ihres Honigs vor der ungewollten Verunreinigung durch den gentechnisch veränderten Mais MON 810. Der EuGH misst dem Verfahren besondere Bedeutung bei, denn es hat die mündlichen Ausführungen der Parteien mit der großen Kammer, die mit 13 Richtern zugleich besetzt ist, angehört. Die Richter haben die Argumente der Imker offenkundig sehr ernst genommen und die EU-Kommission sowie Monsanto mit kritischen Fragen des Verbraucherschutzes und der Schadensregulierung konfrontiert. Darauf konnten keine befriedigenden Antworten gegeben werden.
Der Generalanwalt kündigte seine Schlussanträge, welche das abschließende Urteil maßgeblich bestimmen, für den 08.02.2011 an.

>>Information des Bündnis zur EuGH Verhandlung am 7. 12. 2010 

*****

>>Juristische Stellungnahme unserer Kanzlei Gaßner, Groth & Siederer, Berlin


_______________________

Kontakt & Spenden


Mellifera e.V.
Vereinigung für wesensgemäße Bienenhaltung
Lehr- und Versuchsimkerei Fischermühle
D- 72348 Rosenfeld

Telefon: (0049) 07428-9452490
Fax: (0049) 07428-9452499
Email: mail@bienen-gentechnik.de
Unterstützung

Notarielles Treuhandkonto für Zuwendungen für die Rechtshilfe gegen den Anbau von Mais MON 810:

Kontoinhaber: Notar Maier, Oberndorf
Volksbank Schwarzwald-Neckar
Konto Nr.: 452 162 050
BLZ: 642 920 20

Für diese Zuwendungen dürfen leider keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

Zurück