News

News

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Versuch eines Nachrufs für Ulfert Bewig-Glashoff

Am 6. Juni 2016 ist der bekannte und begabte Demeterbauer Ulfert Bewig-Glashoff, überraschend im 56. Lebensjahr verstorben.

Von:

Wie vieles hätte ich ihn noch gern fragen wollen...

Von Wolfgang Wiebecke in Neue Rheinische Zeitung vom 22. Juni 2016 ... Möge das so vielfätige, opferreiche Lebenswerk von Ulfert Bewig-Glashoff und all sein mutiger, treuer und steter Einsatz in so vielen Bereichen und auf so vielen Ebenen noch lange fruchtbar, ermutigend und gesundend nachwirken! *** Auszug aus einem Bericht von Dirk Kruse über Ulfert Bewig-Glashoff: ... Wie mit dem Umkreis in lichtester Harmonie scheint sich der Aufgabenbereich seines ritterlichen reinen Wesens über den Hof und weit über ihn hinaus auszudehnen. Überall, auch über dem Hof ist Gewissheit, wie durch ihn geschenkt, der sein irdisches Wirken vollenden konnte, sein Vermächtnis übergeben hat und vom höheren Dienstbereich aus in hohem Frieden weithin weiter wirkt.

Zurück