News

News

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

WALA unterstützt den NAJU-Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“

Als „Frühlingspate“ steht die WALA dem Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ der Naturschutzjugend (NAJU) im NABU (Naturschutzbund Deutschland e. V.) zur Seite.

Von: WALA

Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“

Wir unterstützen den Wettbewerb als Hauptsponsor aus der Überzeugung heraus, dass Nachhaltigkeit ein generationenübergreifendes Thema ist und früh gefördert werden sollte.

Zum 25. Mal ruft die NAJU Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren dazu auf, in die Natur auszuschwärmen, um den Frühling zu erleben, zu beobachten und zu beschreiben. Die kleinen Naturforscher können ihre Erfahrungen in vielfältiger Weise, etwa in einer Geschichte, in einem Forschertagebuch, in einem gebastelten oder multimedialen Beitrag festhalten und an die NAJU schicken. Die besten Einsendungen (Einsendeschluss 21. Juni 2010) werden auf der Internetseite www.najuversum.de und bei der Siegerehrung in Berlin präsentiert.

Mit ihrem Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ führt die NAJU Kinder spielerisch an die Natur heran und fördert dadurch deren Wertschätzung und Verständnis für die Umwelt – ein Aspekt, der heutzutage leider oft zu kurz kommt. Mit der Unterstützung des Wettbewerbs möchte die WALA dazu beitragen, dass kommende Generationen den Weg der Natur weiterverfolgen, den das Unternehmen bereits seit 75 Jahren geht: Seit 1935 entwickelt die WALA natürliche Präparate und bezieht deren Inhaltsstoffe so weit wie möglich aus biologisch-dynamischem Anbau. Nachhaltigkeit ist in die gesamte Wertschöpfungskette integriert – von der Rohstoffbeschaffung bis hin zur Produktion.

Der Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“
Der „Erlebte Frühling“ ist das Markenzeichen der Naturschutzjugend und zugleich der älteste Naturschutzwettbewerb für Kinder in Deutschland. Seit 1984 nehmen jedes Jahr Hunderte kleiner Naturforscher mit phantasievollen Beiträgen an dem Wettbewerb teil und lernen so Pflanzen und Tiere vor ihrer eigenen Haustür kennen. Zu dem Wettbewerb hat die NAJU pädagogische Begleitmaterialien erarbeitet. Diese umfassen fünf Entdecker-Postkarten, ein Poster und eine DVD mit spannenden Informationen sowie Forscher- und Aktionsideen zu über 70 Frühlingsboten und ihren Lebensräumen. Die Materialien können gegen eine Gebühr von 5,00 Euro bei der NAJU, Charitéstr. 3, 10117 Berlin, Tel. +49 (0)30-2 84 98 41 900, E-Mail: naju@naju.de bestellt werden. ______________________________ WALA Heilmittel GmbH
Dorfstraße 1
73087 Bad Boll/Eckwälden

Telefon: +49 (0)7164 930-0
Telefax: +49 (0)7164 930-297
E-Mail: info@wala.de
Internet: www.wala.de, www.walaarzneimittel.de, www.dr.hauschka.de, www.dr.hauschka-med.de

Zurück