News

News

Eliant

Die Bedeutung der humanen Bildung | ELIANT

Die dritte Episode der ELIANT-Serie zur Entwicklung von Kindern spricht über die Rolle der menschlichen Fähigkeiten in einer zunehmend digitalisierten Zukunft.

 … >>

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Waldow Verlag

Wer entdeckt die schwarze Venus als winzige Scheibe vor der Sonne?

Von: Eckehard Waldow

„DIE STERNE NICHT VERGESSEN!“

Das schrieb der Sternenkundler, Autor und Waldorflehrer Walter Kraul über seinen Artikel in unserem Sternenheft Nr. 73, als Erinnerung für unseren Umgang mit unseren Kindern. Deutlich bringen sich die Sterne selbst gerade jetzt, im Mai 2012, in unsere Erinnerung: Bei jedem Abendspaziergang jetzt im gesamten Mai sehen wir die Venus, den hellsten Stern des Himmels, unübersehbar hoch im Westen leuchten. Mars und Saturn sind in südlicher Richtung zu entdecken. Am 6. Mai kommt zu allem „Lichterüberfluss“ noch ein „Super-Vollmond“ dazu, um einiges größer als in normalen Vollmondnächten. Das ist keine optische Täuschung, sondern der erdnächste Vollmond dieses Jahres. Am Morgen des 6. Juni aber tritt ein sehr spannendes, ganz außergewöhnliches Ereignis ein, das wir in diesem Leben nicht noch einmal erleben können:

EIN VENUSTRANSIT DURCH DIE SONNE!

Letzte Gelegenheit vor 2117. Wer entdeckt die schwarze Venus als winzige Scheibe vor der Sonne? Eine halbe Stunde früher aufstehen, es lohnt sich. Mit unseren Kindern Sterne schauen! *** Wichtig: Niemals ohne Schutz in die Sonne schauen! Daher bieten wir Ihnen aus diesem Anlass eine sichere Sonnensichtbrille für 3 Euro an! Der Venus-Abendspaziergang im Mai und der Venustransit am 6. Juni sind eine besondere Gelegenheit, uns wieder einmal mit unseren Kindern den Sternen zuzuwenden. Unser Heft "Sonne, Mond und Sterne" bietet dazu eine Fülle von Anregungen, nicht nur eine Venusgeschichte… Wer sich darüber hinaus mit den Sternen beschäftigen möchte, dem sei wieder einmal das ausgezeichnete Buch von Walter Kraul empfohlen: „Erscheinungen am Sternenhimmel“ – sie finden es in unserer Rubrik Bücher/Verschiedenes. Gerne möchten wir Sie durch ein Sonderangebot an die Sterne erinnern: Heft 73 („Sonne, Mond und Sterne“) 
plus Sonnensichtbrille für zusammen 10 Euro. http://www.waldowverlag.de/product_info.php/products_id/1352

***

Am 6. Juni heißt es dann, eine halbe Stunde früher aufstehen, um das Ereignis vor der Schule wahrzunehmen! Am besten schon am Tag vorher einen freien Blick zum Nordost-Horizont suchen und den Beobachtungsplatz festlegen – vielleicht ist es ja bei Ihnen das Küchenfenster? In Mitteleuropa ist nur die letzte Phase des Transits sichtbar, die schwarze Venus ist als kleiner Punkt erst mal ausfindig zu machen, aber wer es mit Sternengeschichten und Sternenkunde vorbereitet, bietet seinen Kindern (und sich selbst!)  etwas Unwiederbringliches! Hier vier Zeitfenster für Norddeutschland, Süddeutschland, Österreich und Schweiz, die in etwa auch für alle anderen Orte im Umkreis gelten: Stadt          Sonnenaufgang      3. Kontakt        4. Kontakt Hamburg              4:53                6:37                6:54 Wien                   4:55                 6:37                6: 55 München              5:15                 6:37                6:55 Genf                    5:44                 6:37                6:55 Der 3. Kontakt ist die letzte Berührung der Sonnenscheibe innen, der 4. Kontakt ist die letzte Berührung von außen, das Ende der Sichtbarkeit. Und wenn in Ihren Kindern durch das Sternenereignis auch in anderen Bereichen die FRÜHLINGSHAFTE WISSBEGIERDE ERWACHT, oder Sie ein wissbegierde- und phantasieanregendes Geschenk für Patenkinder, Nachbarskinder oder Enkelkinder suchen, bieten wir Ihnen 2 Vorhang Auf-Heft-Sets zum Frühlingssonderpreis mit 50 % Rabatt an! FRÜHLINGS-SET: Hefte Tiermärchen (86), Frühlingsreigen (82), Biene, Blüte, Schmetterling (78) und Vier Jahreszeiten (74) – zusammen für nur 17 Euro.

****

KUNTERBUNT-SET: Hefte Bauernhof (70), Vogelzug und Zaubervogel (68), Piraten (62) und Kinder Europas (60) – zusammen für nur 15 Euro. http://www.waldowverlag.de/specials.php Auf unserer Homepage können Sie in diese Hefte HINEINSCHAUEN, und das VENUS-SET finden Sie direkt auf der Startseite. Viel Freude am Himmel und auf Erden im Frühling 2012! Das Jahr hat noch manches Außergewöhnliche zu bieten, wie das Ende des Maya-Kalenders im Dezember. Das Treffen der männlichen Sonnenkraft mit der weiblichen Venuskraft am 6. Juni mag eine Vorbereitung darauf sein – es lohnt sich, den Kräften nachzuspüren, die dieses Jahr an Aufwacherlebnissen für uns bereit hält.

Unsere aktualisierte Homepage: http://www.waldowverlag.de

_______________________________

Kontakt:

Waldow Verlag Im Breitenweingarten 24 - D-78354 Sipplingen Tel: 07551 - 308790 Fax: 07551 - 308791 E-Mail: waldow@waldowverlag.de

Zurück