News

News

Sterben aus anthroposophischer Sicht

Das Forum der Sterbekultur beschäftigt sich seit 14 Jahren mit den Themen Tod und Sterben aus anthroposophischer Perspektive

 … >>

«Welten-Zeitenwende-Anfang»

Inhalt der Februar-Ausgabe ist der Blick auf die Weihnachtstagung am Goetheanum vom 26. bis 31. Dezember 2023, zu der die Goetheanumleitung und die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz eingeladen hatten.

 … >>

Wie mich die Weihnachtstagung begeisterte

Die Anthroposophie selbst war jedoch schon immer Teil meines Lebens. Als Kind mit einem Waldorfhintergrund, Schüler einer Waldorfschule sowie Student der Uni Witten/Herdecke und auch in meiner ärztlichen Laufbahn war ich durch das erweiterte Menschenbild schon immer inspiriert und halte insgesamt viel von der Integrativmedizin.

 … >>

Schweizer Mitteilung

Schweizer Mitteilungen

Die Januar-Ausgabe von “Anthroposophie – Schweiz” startet mit Auftakt ins neue Jahr von Marcus Schneider

 … >>

Wozu brauchen wir eine Anthroposophische Gesellschaft?

Man wird nicht Mitglied einer gewöhnlichen Gesellschaft: Man fügt sich mit seiner eigenen menschlichen und kosmischen Wirklichkeit in dieses neue soziale Gebäude ein, nimmt daran teil und formt es immer wieder neu.

 … >>

Weihnachten

Die Raunächte - von der Wintersonnenwende über Weihnachten und Silvester bis Dreikönig -, sagenumwoben, urtümlich, geheimnisvoll.

 … >>

Relaunch von mourir.ch

Die französischsprachige Website mourir.ch wurde am 15. Dezember 2023 in frischem Kleid der Öffentlichkeit übergeben.

 … >>

Wechsel in der Herstellungsleitung – Klaus Pfeiffer folgt auf Ursula Weismann

Ein herzliches Dankeschön für 21 bereichernde Jahre

Urachhaus Verlag

Ursula Weismann, langjährige Herstellerin im Verlag Urachhaus, hat sich zum 31.12.2020 in den Ruhestand verabschiedet. Nach Stationen bei Gustav Fischer und Sauerländer hatte sie seit November 1999 als verantwortliche Herstellerin des Verlags Urachhaus dem vielfältigen Programm in den Bereichen Belle-tristik, Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch ihre ganz persönliche Handschrift verliehen und zu einem individuellen Gesicht verholfen.

Ihre Nachfolge als Herstellungsleiter im Verlag Urachhaus hat zum 1. Januar 2021 der in São Paulo/Brasi-lien geborene Klaus Pfeiffer angetreten. Er studierte Grafikdesign in Stuttgart und Illustration in Mailand und bringt Erfahrungen aus den Verlagen fromman-holzboog und Springer Nature sowie Kenntnisse aus der Unternehmensberatung und dem IT-Projektmanagement mit.

»Dank ihrer unermüdlichen Kreativität und ihrer viel zitierten Unerschrockenheit war die Zusammenarbeit mit Uschi Weismann sowohl intern wie auch für unsere Partner in zahlreichen Druckereien in gleichen Maßen erfolgreich wie erfrischend«, blickt Verlagsleiter Michael Stehle auf die gemeinsame Zeit zurück. »Ein herzliches Dankeschön für 21 bereichernde Jahre, in denen Uschi Weismann mit Rat und Tat engagiert die Verlagsarbeit mitgestaltete, sowie nicht zuletzt für die Einarbeitung von Klaus Pfeiffer, der unser Team bereits seit dem 15. Oktober 2020 unterstützt.«

***

Kontakt:

Astrid Endel

Presse Belletristik & Sachbuch | Online-Redaktion
Verlag Freies Geistesleben | Verlag Urachhaus
Tel.: 0711 | 285 32 24
Fax: 0711 | 285 32 10

www.geistesleben.com | www.urachhaus.com
Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH
Landhausstraße 82 | D-70190 Stuttgart
Sitz: Stuttgart Amtsgericht Stuttgart
HRB 847 USt.-ID-Nr. DE 147831086
Geschäftsführer: Jean-Claude Lin

Zurück