News

News

info3

Corona polarisiert – und im Zuge dieser Polarisierung gerät auch die Anthroposophie derzeit öffentlich unter Druck. Weil sie als spiritueller Impuls keine Privatangelegenheit bleiben, sondern auch gesellschaftlich wirksam werden möchte, ist sie manchen Menschen ein Dorn im Auge. Schnell ist da die Gleichung „esoterisch = extremistisch“ bei der Hand.

 … 

Steiner Verlag

Das neue Archivmagazin widmet sich schwerpunktmäßig biografischen Themen. Es geht dabei unter anderem um Steiners Umgang mit Büchern und seiner Bibliothek, um seine Begegnung mit dem kranken Nietzsche und um Fragen zur Konstitution der Anthroposophischen Gesellschaft.

 … 

AGiD

Die Polarisierung in den Medien und im öffentlichen Leben machte auch vor der Anthroposophischen Bewegung nicht halt. Die Anthroposophie fand sich plötzlich am Pranger: Sie sei Nährboden für Verschwörungsmythen und Impfgegnerschaft, hieß es, wenn nicht sogar dem rechtsextremen Milieu nahe, weil unter den vielen Teilnehmern von Corona-Demonstrationen neben Anthroposophen auch Rechtsradikale ausgemacht wurden.

 … 

AGiD

Zur Rassismus- und Antisemitismuskritik– Informationen, Aufklärung, Stellungnahmen – eine Initiative der AGiD

 … 

Urachhaus Verlag

Ursula Weismann, langjährige Herstellerin im Verlag Urachhaus, hat sich zum 31.12.2020 in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolge als Herstellungsleiter im Verlag Urachhaus hat zum 1. Januar 2021 der in São Paulo/Brasilien geborene Klaus Pfeiffer angetreten.

 … 

anthroposophie.ch

2020 reiht sich in die dramatischen Wendejahre der menschlichen Geschichte und noch lässt sich kaum absehen, welchen neuen Stand wir aus diesen Sprüngen gewinnen. Hier zeichnen sechs Stimmen der Goetheanumleitung aus einem Blick zurück Perspektiven in das nun begonnene neue Jahr.

 … 

Wechsel in der Herstellungsleitung – Klaus Pfeiffer folgt auf Ursula Weismann

Ein herzliches Dankeschön für 21 bereichernde Jahre

Urachhaus Verlag

Ursula Weismann, langjährige Herstellerin im Verlag Urachhaus, hat sich zum 31.12.2020 in den Ruhestand verabschiedet. Nach Stationen bei Gustav Fischer und Sauerländer hatte sie seit November 1999 als verantwortliche Herstellerin des Verlags Urachhaus dem vielfältigen Programm in den Bereichen Belle-tristik, Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch ihre ganz persönliche Handschrift verliehen und zu einem individuellen Gesicht verholfen.

Ihre Nachfolge als Herstellungsleiter im Verlag Urachhaus hat zum 1. Januar 2021 der in São Paulo/Brasi-lien geborene Klaus Pfeiffer angetreten. Er studierte Grafikdesign in Stuttgart und Illustration in Mailand und bringt Erfahrungen aus den Verlagen fromman-holzboog und Springer Nature sowie Kenntnisse aus der Unternehmensberatung und dem IT-Projektmanagement mit.

»Dank ihrer unermüdlichen Kreativität und ihrer viel zitierten Unerschrockenheit war die Zusammenarbeit mit Uschi Weismann sowohl intern wie auch für unsere Partner in zahlreichen Druckereien in gleichen Maßen erfolgreich wie erfrischend«, blickt Verlagsleiter Michael Stehle auf die gemeinsame Zeit zurück. »Ein herzliches Dankeschön für 21 bereichernde Jahre, in denen Uschi Weismann mit Rat und Tat engagiert die Verlagsarbeit mitgestaltete, sowie nicht zuletzt für die Einarbeitung von Klaus Pfeiffer, der unser Team bereits seit dem 15. Oktober 2020 unterstützt.«

***

Kontakt:

Astrid Endel

Presse Belletristik & Sachbuch | Online-Redaktion
Verlag Freies Geistesleben | Verlag Urachhaus
Tel.: 0711 | 285 32 24
Fax: 0711 | 285 32 10

www.geistesleben.com | www.urachhaus.com
Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH
Landhausstraße 82 | D-70190 Stuttgart
Sitz: Stuttgart Amtsgericht Stuttgart
HRB 847 USt.-ID-Nr. DE 147831086
Geschäftsführer: Jean-Claude Lin

Zurück