News

News

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

Weleda Kalender 2017

Organische Architektur

Von: Weleda
Der Weleda Kalender 2017 widmet sich der organischen Architektur. Wie Natur und Medizin, so können auch Gebäude einen heilenden und harmonisierenden Einfluss auf den Menschen ausüben. Zwölf zeitgenössische Bauwerke führen durch das Jahr und zeigen, in welch fantasievoller Vielfältigkeit und Schönheit die Architektur den Menschen und die Natur in die Gestaltung einbeziehen kann. Jeder Monat zeigt ein Gebäude aus verschiedensten Kontinenten, das auf der Rückseite näher erläutert wird. Die Architekten der Bauwerke schöpfen aus den Quellen der Anthroposophie und dem Lebendigen der Architektur. Der Architekt Mathis Lohl und der Kulturschaffende Matthias Mochner stellen exemplarisch zwölf Beispiele vor, die die Bedeutung der organischen Architektur als heilende Brücke zwischen Mensch und Natur eindrucksvoll belegen. *** Um die Raumkunst erlebbar zu machen, erscheint der Kalender in diesem Jahr erstmalig im großen Format 59 x 42 cm. Die Sternenkonstellation erscheint ebenfalls in einer neuen Aufmachung. Format: DIN A2 (42 cm hoch und 59 cm breit) Inhalt: Titelblatt, Einleitungsblatt mit einführendem Text,
12 Monatsblätter, Kalendarium in Deutsch, Englisch und Französisch, Sternenkarten

>> zur Bestellung

Zurück