News

News

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Wirtschaften soll dem Leben dienen – weltweit

Die GLS Bank und die Bank für Kirche und Diakonie haben entwicklungs-politische Aspekte am Finanzmarkt erfolgreich umgesetzt. Der FairWorldFonds hat die Erwartungen weit übertroffen.

Von: GLS Bank

FairWorldFonds

Dortmund/Bochum. Die GLS Bank und die evangelische Bank für Kirche und Diakonie feiern ein erfolgreiches erstes Jahr des FairWorldFonds, den sie 2010 gemeinsam mit namhaften Partnern auf den Markt gebracht haben. Der Fonds berücksichtigt neben klassischen nachhaltigen und ökonomischen Aspekten erstmals auch entwicklungspolitische Kriterien von „Brot für die Welt“. Der FairWorldFonds wurde von Union Investment Privatfonds GmbH aufgelegt. Nach dem ersten Jahr hat der Fonds bereits ein Volumen von über 60 Millionen Euro erreicht. Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank, und Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Diakonie, resümieren: „Unsere Kunden setzen sich bei ihrer Geldanlage bewusst mit ihren persönlichen Werten und der gesellschaftlichen Wirkung ihrer Anlageentscheidung auseinander. Viele von ihnen beschäftigen sich dabei auch mit entwicklungspolitischen Fragen, die sie im FairWorldFonds berücksichtigt finden. Die Nachfrage hat unsere Erwartungen übertroffen.“ Der Faire Handel hat nicht nur Tausenden von Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika zu einem Leben in Würde verholfen, er hat sich auch zu einem wirtschaftlichen Erfolgsmodell entwickelt. Ethische Grundsätze sollten aber auch für die Kapitalmärkte gelten, denn Krisen treffen gerade die Ärmsten der Armen besonders hart. Anleger haben mit dem FairWorldFonds die Möglichkeit, mit einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Investition die Welt zu „fair-ändern“. Das Interesse an einer fairen Geldanlage ist groß: Auch viele Drittbanken bieten den FairWorldFonds ihren Kunden an. „Das bestätigt uns darin, dass es möglich ist, die Idee des fairen Handels auf die Kapitalmärkte zu übertragen“, freuen sich Jorberg und Thiesler über den gemeinsamen Erfolg. Auf Wunsch können Anleger die Erträge des Fonds spenden, „Brot für die Welt“ hat dazu das Spendenkonto 500 500 500 bei der Bank für Kirche und Diakonie, Bankleitzahl 1006 1006 eingerichtet. Infos zum Fonds Der FairWorldFonds investiert unter vorgenannten Kriterien ca. 70 Prozent des Fondsvolumens in Staats- und Unternehmensanleihen sowie Pfandbriefe, ca. 20 Prozent in Aktien und bis zu 10 Prozent in Mikrofinanzfonds. Dabei kann das Fondsmanagement je nach Marktsituation eine der Anlageklassen übergewichten. Um das Devisenkursrisiko zu reduzieren, wird das Fremdwährungsrisiko bis zu ca. 70 Prozent abgesichert. Die Wertentwicklung seit Auflegung per Ende Februar 2011 liegt bei rund 2 . Das Fondsmanagement übernimmt die genossenschaftliche Fondsgesellschaft Union Investment. Mehr Informationen unter: http://www.fairworldfonds.de ***** Infos zur GLS Bank Die GLS Bank ist die erste sozial-ökologische Universalbank der Welt. Mit ihrer Vision ist sie Referenz und Wegbereiter für eine zukunftsweisende Art der Bankarbeit. Mit ihren sinnvollen Investitionen und einer beispiellosen Transparenz bietet sie ihren Kunden einen dreifachen Gewinn: menschlich, zukunftsweisend, ökonomisch. Mehr Informationen unter http://www.gls.de ___________________________

Pressekontakt

Christof Lützel Pressesprecher / Leiter Öffentlichkeitsarbeit Prokurist Christstr. 9 44789 Bochum Fon: (0234) 5797-178 Fax: (0234) 5797-157 Mobil: (0173) 2786963 E-Mail: Christof.Luetzel@gls.de http://www.gls.de

Zurück