Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Quartierkoordination Gundeldingen, Güterstrasse 213, 4053 Basel

Leben - Sterben - Tod

Kann ich mich auf das Sterben vorbereiten? Was bedeutet der Tod? Ist dann alles vorbei? Wie will ich sterben? Was ist der Sinn meines Lebens? Diese und andere Fragen stehen im Fokus der "offenen Gespräche", veranstaltet vom Forum für Sterbekultur.

 …  >>

Im Chorb, 8462 Rheinau

Der Mensch und die vier Elemente

Meditationstage am Rheinfall und an der Rheinschleife in Rheinau, mit Klaus Herbig und Susanne Schietzel

 …  >>

Anthroposophische Gesellschaft, Michael-Zweig, 8002 Zürich

Was ist Geist, was ist Seele?

Vortrag und Seminar mit Prof. Dr. Christoph Hueck zur Unterscheidung von Leib, Seele und Geist in den Texten Rudolf Steiners.

 …  >>

Quartierkoordination Gundeldingen, Güterstrasse 213, 4053 Basel

Leben - Sterben - Tod

Kann ich mich auf das Sterben vorbereiten? Was bedeutet der Tod? Ist dann alles vorbei? Wie will ich sterben? Was ist der Sinn meines Lebens? Diese und andere Fragen stehen im Fokus der "offenen Gespräche", veranstaltet vom Forum für Sterbekultur.

 …  >>

Michael Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Staunen, Mitgefühl und Gewissen – der Weg zur Salutogenese

Vortrag von Dr. med. Harald Haas zu anthropologischen und anthroposophischen Gesichtspunkten von Heilungskräften.

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Von der Schwelle zum Anderen

Gastfreundschaft als Kraft freier Verhältnisbildung - Vortrag von Robin Schmidt, Dornach

 …  >>

Schloss Hambach, 67434 Neustadt an der Weinstrasse

Waldorf-Festival

Das weltwet erste Waldorf-Festival aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums der Waldorfbewegung

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Kulturhaus Helferei, Zürich |

"Beziehungsstörungen" im Kindes- und Jugendalter verstehen

"Beziehungsstörungen" im Kindes- und Jugendalter verstehen

vahs Weiterbildung für den Kinder- und Jugendbereich

Fortbildungstag zum Thema: „Beziehungsstörungen“ im Kindes- und Jugendalter verstehen und Hilfe gestalten in Kenntnis ihrer biologischen und biographischen Grundlagen Kinder und Jugendliche zeigen oft ein Verhalten, welches für die begleitenden Erwachsenen und für Mitmenschen schwer ertragbar sein kann, aber nach Hilfe zu rufen scheint und doch schwer veränderbar ist. Vorsichtig geschätzt erfüllen heute 10 – 15% der Kinder und Jugendlichen die Diagnose einer Störung des Sozialverhaltens und bleiben für uns oft rätselhaft und unverständlich.

Ziel des Fortbildungstages ist es, im ersten Schritt ein Klassifikationsmodell für „schwierige“ Kinder zu erarbeiten. Dieses mündet im zweiten Schritt in die Beschreibung definierter „Krankheitsbilder“. Die biologischen und durch Lebensereignisse erworbenen Anteile einer Symptomatik sollen differenziert beschrieben werden. Daraus ergibt sich im dritten Schritt die Grundlage für medizinisches und pädagogisches Handeln. Erst die Kooperation von Kinder- und Jugendpsychiatrie mit der Pädagogik kann diesen Kindern und Jugendlichen wirklich helfen. Die Zusammenarbeit ist aber nicht trivial und erfordert das gegenseitige Verstehen der Fachsprache sowie die Begegnung auf Augenhöhe. Dozent Dr. Michael Meusers, Kinder und Jugendpsychiater-Psychotherapeut, Neuropädiater Systemischer Familientherapeut, Traumatherapeut. Langjähriger Leiter der Kinder und Jugendpsychiatrie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke Zielgruppe Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeitende und Lehrkräfte, die Kinder und Jugendliche mit einer psychischen Belastung oder Beeinträchtigung begleiten oder/und unterrichten.

Weitere Informationen und Anmeldung:

>> Programm herunterladenn (PDF)
>> zur Online-Anmeldung

Datum: September 16 

Startzeit: 09:15
Stoppzeit: 16:30
Ort: Kulturhaus Helferei, Zürich

Zurück