Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Der Weg von der Heilpflanzenerkenntnis bis zum anthroposophischen Arzneimittel

Seminar mit Albert Schmidli, Thailand

siehe Flyer www.johannes-zweig-bern.ch

 

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Die Zirbeldrüse

Seminar mit Dr. med. Christian Pfeffer, Basel

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Die Empfindung des Schicksals

Seminar mit Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker, Professor für Philosophie und Psychologie, Berlin

 

 

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Brennpunkt Nahost

Seminar mit Marcus Schneider, Basel

 

 

 

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Erdendasein, Tod und Leben

Seminar mit Christoph Bollessen, Stuttgart

 

 

 

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Schicksal und Karma

Seminar mit Dr. Anthea Bischof, Historikerin, Zürich

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Das Herz - Pumpe oder Sinnesorgan?

Seminar mit Dr. med. Kaspar H. Jaggi, Ittigen

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Apfelseestrasse 9A, 4202 Duggingen

Vollzeitbildung 'Einführung in die Anthroposophie'

Eine Einführung in die Anthroposophie als einjährige Vollzeitbildung für junge Erwachsene.
Altersbegrenzung 18 bis 26 Jahre. Anmeldung bis 15. August

 …  >>

Goetheanum-Kunstgalerie |

Das erste Goetheanum als Gesamtkunstwerk

Ausstellung und Weihnachtstagung

Ausstellungen mit originalen Entwurfszeichnungen, Modellen und Objekten an verschiedenen Standorten, anlässlich des Brandes des ersten Goetheanum vor 100 Jahren.

Vor hundert Jahren brannte das erste Goetheanum in der Silvesternacht 1922 / 1923 durch Brandstiftung verursacht ab. Damit ging ein einmaliges Gesamtkunstwerk verloren, in dem bildende und musische Künste durch ein spirituelles Weltbild zu einer Einheit gestaltet wurden. Das Ideal, das diesem Gebäude zugrunde lag, war, die geistige Wirklichkeit, so wie diese in der Anthroposophie beschrieben wird, mittels Kunst und Architektur erlebbar zu machen.

 

Link zur Internetseite der Ausstellung

Link zum Flyer

Zurück