Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum

Das Tor des Todes und das Tor der Geburt

Die Allgemeine Anthroposophische Sektion und die Medizinischen Sektion am Goetheanum veranstalten gemeinsam die 6. Tagung zur Kultur an der Schwelle.

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Wahrnehmen was jubelnd wächst in Weltenfernen

Weihnachts-Wahrnehmungsarbeit in der konkreten Spiritualität der Westlichen Mysterien, mit Dirk Kruse, Renatus Derbidge und Musik gespielt von Johanna Lamprecht und Veronika Söreide.

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Wir sind ganz Ohr

Bei der Silvesterzusammenkunft für junge Menschen in Ausbildung, Studium und Berufsleben geht es um Gespräche, Zuhören, Begegnungen.

 …  >>

Rudolf Steiner-Haus in Stuttgart (D)

Meditation als Erkenntnisweg - die Vielfalt anthroposophischer Ansätze

Tagung der Akanthos Akademie in Kooperation mit dem Institut für anthroposophische Meditation und der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

 …  >>

Rüttihubelbad, Walkringen

Märchen Praxis und Sterbebegleitung

Die Schwelle des Todes im Märchen und im Weltverständnis der Anthroposophie: eine Einführung ins Thema mit Übungen zum guten Sprechen und Erzählen, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Alanus Hochschule, Alfter (D)

Die philosophischen Quellen der Anthroposophie

Die öffentliche Ringvorlesung des Fachbereichs Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule widmet sich in 11 Vorträgen den philosophischen Ansätzen und Dimension der Anthroposophie Rudolf Steiners.

 …  >>

Rudolf Steiner Haus, Stuttgart

Grundlagen- und Aufbaukurs Anthroposophie

An acht Wochenenden vermittelt die Akanthos Akademie Stuttgart eine intensive und fundierte Einführung in die Anthroposophie, ihre Denk- und Anschauungsweise und in wichtige Forschungsergebnisse Rudolf Steiners.

 …  >>

Goetheanum |

„Das Mysterium der Wirklichkeit im Anthroposophischen Seelenkalender“

Das Mysterium der Wirklichkeit im Anthroposophischen Seelenkalender

vom pfingstlichen Wirken Michaels im Jahreslauf

Mit Michael Debus, Christiane Haid, Steffen Hartmann, Stefan Hasler, Marret Winger, Ursula Zimmermann, u.a.

Die Grundfrage unserer gegenwärtigen Zeit ist die Frage nach der Wirklichkeit. Schon Goethe lässt seinen Faust an dieser Frage verzweifeln: „… und sehe, dass wir nichts wissen können! Das will mir schier das Herz verbrennen.“ Und wir fragen uns heute, ob in einer Welt virtueller Realitäten überhaupt noch Wirklichkeit gefunden werden kann. 

Rudolf Steiners Lebenswerk ist die Antwort auf diese Frage, ist Anthroposophie: Die Wirklichkeit hat keine vom Menschen losgelöste Existenz, sie wird vom erkennenden Menschen fortwährend erst hervorgebracht! Und so ist es mit den Sprüchen des Seelenkalenders, die in einer engen Beziehung zum erkennenden Menschen stehen. Auch sie wollen im schöpferischen Miterleben des Jahreslaufes zu einer höheren Wirklichkeitserfahrung führen. Und schließlich die intimste Wirklichkeit unserer Zeit, die Erscheinung des Christus im Element des Ätherischen? Welche vorbereitenden Wege gibt es zu dieser Wirklichkeitserfahrung? „Das ist erst möglich, wenn man Christus im Jahreslauf erlebt.“ Diese Antwort Rudolf Steiners lässt ahnen, welche Aufgaben der Eurythmie zukommen, wenn durch sie die Sprüche des Seelenkalenders zum Weg einer höheren ätherischen Wirklichkeit werden. 

Dieser dreifache Weg zum Mysterium der Wirklichkeit soll der pfingstlichen Begegnung ihre innere Gestalt geben. 

>> Programm

>> weitere Informationen und Anmeldung

Kontakt:

Sektion für Schöne Wissenschaften, 
Goetheanum
Postfach
CH-4143 Dornach
Tel. +41 (0)61 706 43 82 
Fax +41 (0)61 706 44 28
ssw@goetheanum.ch
ssw.goetheanum.org

Zurück