Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Haus der Anthroposophie, 1040 Wien (A)

Die Kunst der kleinen Schritte

Grundsteintagung 2017 der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft in Österreich. Mit Christine Gruwez aus Antwerpen.

 …  >>

Rudolf Steiner Haus, Stuttgart

Meditatives Bewegen - Eurythmie als Meditation

Tagesseminar der Akanthos Akademie Stuttgart mit Ulrike Wendt.

 …  >>

Goetheanum

Das Tor des Todes und das Tor der Geburt

Die Allgemeine Anthroposophische Sektion und die Medizinischen Sektion am Goetheanum veranstalten gemeinsam die 6. Tagung zur Kultur an der Schwelle.

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Wahrnehmen was jubelnd wächst in Weltenfernen

Weihnachts-Wahrnehmungsarbeit in der konkreten Spiritualität der Westlichen Mysterien, mit Dirk Kruse, Renatus Derbidge und Musik gespielt von Johanna Lamprecht und Veronika Söreide.

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Wir sind ganz Ohr

Bei der Silvesterzusammenkunft für junge Menschen in Ausbildung, Studium und Berufsleben geht es um Gespräche, Zuhören, Begegnungen.

 …  >>

Rüttihubelbad, Walkringen

Märchen Praxis und Sterbebegleitung

Die Schwelle des Todes im Märchen und im Weltverständnis der Anthroposophie: eine Einführung ins Thema mit Übungen zum guten Sprechen und Erzählen, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Stadt Zürich

Kinder und Jugendliche in der heutigen Zeit

Seminarreihe: Die  Kinder  und  Jugendliche  sehen  sich  heute  Lebensverhältnissen  gegenüber,  die besondere Anforderungen an sie stellen. Siefühlen die Kraft, über die sie als eine Individualität verfügen, aber es zeigen sich noch nicht die Möglichkeiten, wie sie diese auch in der Gesellschaft ausleben können. Das erzeugt eine Spannung, die zu dem Gefühl führt

 …  >>

Scala Basel, Freie Strasse 89, 4051 Basel

Ausstellung «Farbensinfonie» von Andrea Raiser

Die Anthroposophische Gesellschaft, Paracelsus-Zweig Basel, lädt ein zur Ausstellung im SCALA Basel.

 …  >>

St. Peterhoffstatt 10, Zürich

Autoren-Lesungen in der Buchhandlung Beer

Im September und Oktober lädt die Buchhandlung Beer wieder zu verschiedenen Autoren-Lesungen ein.

 …  >>

Alanus Hochschule, Alfter (D)

Die philosophischen Quellen der Anthroposophie

Die öffentliche Ringvorlesung des Fachbereichs Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule widmet sich in 11 Vorträgen den philosophischen Ansätzen und Dimension der Anthroposophie Rudolf Steiners.

 …  >>

Anthroposophisches Zentrum, Kassel (D)

Veranstaltungen im AZ Kassel

Das Kulturzentrum des Anthroposophischen Zentrums Kassel bietet im Oktober wieder zahlreiche Angebote für die Öffentlichkeit: Vorträge, Seminare, Aufführungen, Ausstellungen und Kurse.

 …  >>

Goetheanum |

Das Tor des Todes und das Tor der Geburt

6. Tagung zur Kultur an der Schwelle

Das Tor des Todes und das Tor der Geburt
Wir gehen nicht nur als Unsterbliche durch die Todespforte – wir kommen als Ungeborene durch die Geburtspforte.
(Rudolf Steiner GA 297, S. 206)

In unserer Zeit ist es schwierig, mutig und souverän durch die Tore des Lebens und des Todes zu schreiten. Das Eintreten in einen neuen Bewusstseinszustand sowie in eine unbekannte Umgebung an diesen Schwellen menschlicher Biographie stellt grosse Herausforderungen an uns, die sich in Form von Unsicherheit und Angst äussern können.

Die angstfrei durchlebte Schwangerschaft und die natürliche Geburt sind heute nicht mehr selbstverständlich. Die zahlreichen «Vorsorgen» bedeuten oftmals eine vorgeburtliche Beurteilung des ankommenden Kindes, machen mit immer differen-zierterer Technologie das Verhüllte sichtbar und wecken Angst. Aus Vorsorge wird die Sorge um das Kind.

Am anderen Ende des Lebens stehen entsprechende Herausforderungen : Furcht vor dem Tod, aber auch Todessehnsucht mit Wunsch nach assistiertem Suizid und aktiver Sterbehilfe sind genauso anzutreffen wie der Zweifel an dem Sinn der palliativen Erkrankungszeit. Wie die Schwangerschaft mit der Geburt in das Erdenleben führt, so eine vorbereitende Sterbephase zum Übergang in die geistige Welt. Auch der plötzliche Tod kann sich bereits vorher ankündigen und erscheint im späteren Betrachten gar nicht mehr so unerwartet.

Die Vorbereitung für diese Schwellenübergänge, so unterschiedlich sie in ihrer Richtung und Qualität sind, zeigen doch auch überraschende Gemeinsamkeiten. Beide Verwandlungsprozesse brauchen heute eine aktive, positive Begleitung und Unterstützung, sowohl körperlich, seelisch und geistig-spirituell.

Die 6. Tagung zur Kultur an der Schwelle am Goetheanum wird durch eine Zusammenarbeit der Allgemeinen Anthroposophischen und der Medizinischen Sektion gestaltet werden. Wir laden alle Fachkräfte und ihre Mitarbeitenden, Eltern, Betroffene und interessierte Mitmenschen herzlich ein, aktiv an den Vorträgen, Arbeitsgruppen und dem Erfahrungsaustausch dieser Tagung teilzunehmen.

Anmeldung erbeten bis 17. November 2017.

Weitere Informationen:

Tagungsprogramm und Anmeldeformular (PDF)

Informationen und Online-Anmeldung auf der Goetheanum-Website

Kontakt/Anmeldung:

Goetheanum Empfang
Postfach
4143 Dornach
www.goetheanum.org

Tel. +41 61 706 44 44
Fax +41 61 706 44 46
tickets@goetheanum.ch

Zurück