Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Michael Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Staunen, Mitgefühl und Gewissen – der Weg zur Salutogenese

Vortrag von Dr. med. Harald Haas zu anthropologischen und anthroposophischen Gesichtspunkten von Heilungskräften.

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Von der Schwelle zum Anderen

Gastfreundschaft als Kraft freier Verhältnisbildung - Vortrag von Robin Schmidt, Dornach

 …  >>

Aula Oberstufenzentrum Worbboden

Informationsvortrag von 4G zu 5G

5G ist ein Thema das bewegt. Es ist nicht einfach, objektive Informationen zu dieser neuen Technologie zu erhalten. Bereits jetzt wurde 5G vielerorts installiert und aufgeschaltelt. Dies alles in rasantem Tempo. Worb ist noch nicht angeschlossen. Ein guter Moment also, innezuhalten und sich eingehend mit dieser Thematik zu befassen

 …  >>

Schloss Hambach, 67434 Neustadt an der Weinstrasse

Waldorf-Festival

Das weltwet erste Waldorf-Festival aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums der Waldorfbewegung

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Pfingst-Feier

Novalis – Ein Lebensporträt mit Sprache (Andrea Klapproth) und Eurythmie (Sibylle Burg).

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Von Goethes Märchen zum Grundsteinspruch

Werdestufen einer trinitarischen Weltschau - Vortrag von Felix Köpfli, Schmitten

 …  >>

Alterszentrum Hottingen, Zürich

Weiterbildung Sterbebegleitung

Modul VII: "Zeit der Lebensverarbeitung - Kamaloka": Die Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur bietet eine Weiterbildung für Menschen an, die in der Sterbebegleitung tätig sind oder tätig werden wollen. Der Kurs umfasst neun ganztätige Module, die in freier Reihenfolge besucht werden können. Inhaltlich werden Themen behandelt, die an den Sterbeprozess und das Erleben des Sterbenden 

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Alanus Hochschule, Alfter (D) |

Die philosophischen Quellen der Anthroposophie

Öffentliche Ringvorlesung des Fachbereichs Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule

Ab dem 25. September beginnt die neue öffentliche Ringvorlesung „Die philosophischen Quellen der Anthroposophie“ an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn, bei der es weit zurück in die abendländische Geistesgeschichte geht. Immer montags von 19.30 bis 21.00 Uhr können sich Interessierte den philosophischen Ansätzen und Dimension der Anthroposophie Rudolf Steiners widmen.

„Die von Steiner Anfang des 20. Jahrhunderts begründete Anthroposophie ist vornehmlich bekannt geworden durch die Waldorfpädagogik, durch die biologisch-dynamische Landwirtschaft und durch die anthroposophische Medizin“, sagt Jost Schieren, Fachbereichsleiter Bildungswissenschaft. „Dass Rudolf Steiner die Anthroposophie vor allem in seinem Frühwerk und dann in Neuansätzen in seinem Spätwerk in einer dezidiert philosophischen Dimension entwickelt hat, ist eher unbekannt.“

Die Referenten des Herbstsemesters gehen vor diesem Hintergrund auf Spurensuche und zeigen die Verbindungen der Anthroposophie Rudolf Steiners mit dem Denken Platons, Goethes und Nietzsches und anderer großer Philosophen.

Veranstaltungszeiten:
25.09. – 11.12.2017, jeweils montags, 19.30 – 21.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Campus II, Seminarraum 7
Villestraße 3, 53347 Alfter

Programm:

25. September 2017:
Keine Wirklichkeit ohne Mensch. Aristotelische Grundlagen der Wissenschaft // Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker

02. Oktober 2017:
Denken als schöpferisches Licht des Guten. Platon und die Anthroposophie // Prof. Dr. Salvatore Lavecchia

09. Oktober 2017:
Erkenntnis im Morgen- und Abendlicht. Psychologie und Kosmologie bei Albertus Magnus und Thomas von Aquin // Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker

16. Oktober 2017:
Intellektuelle Anschauung und Anschauende Urteilskraft. Kant und Goethe // Prof. Dr. Jost Schieren

23. Oktober 2017:
Was für eine Philosophie man wählt, hängt davon ab, was für ein Mensch man werden will… Philosophie als Lebenshaltung: Bemerkungen zu Johann Gottlieb Fichte und Rudolf Steiner // Prof. Dr. Marcelo da Veiga

06. November 2017:
Erfahrungsorientierte Seelenkunde. Rudolf Steiners Anthroposophie in der Tradition theologisch-philosophischer Experimental-Psychologie mit Bezug zu Immanuel Hermann Fichte // Dr. Hartmut Traub

13. November 2017:
Der „Sprung“ des Denkens. Zur Bedeutung der Geistphilosophie Georg Wilhelm Friedrich Hegel für Rudolf Steiner // Prof. Dr. Leonhard Weiss

20. November 2017:
Von der Präsenz des Willens. Intentionales Bewusstsein bei Franz Brentano und Rudolf Steiner // Prof. Dr. Axel Föller-Mancini

27. November 2017:
Rudolf Steiners Auseinandersetzung mit Max Stirner und Friedrich Nietzsche // Dr. David Marc Hoffmann

04. Dezember 2017:
Husserls Fundamentalbetrachtung der Phänomenologie im Lichte von Rudolf Steiners Philosophie und Anthroposophie // Prof. Dr. Jaap Sijmons

11. Dezember 2017:
Herbert Witzenmanns Weg zu einer Erarbeitung der Anthroposophie // Prof. Dr. Johannes Wagemann

Weitere Informationen:

www.alanus.edu

Kontakt:

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Villestraße 3
D–53347 Alfter

Maria Gambino
Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1908
maria.gambino@alanus.edu

Zurück