Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum, Dornach

Das zweite Goetheanum - Ein Impuls der Weihnachtstagung

Die öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz widmet sich auf dem Weg zum 100-Jahr-Jubiläum der Weihnachtstagung von 1923/1924 dem Bau des zweiten Goetheanum.

 …  >>

Rudolf Steiner-Haus in Stuttgart (D)

Meditation als Erkenntnisweg - die Vielfalt anthroposophischer Ansätze

Tagung der Akanthos Akademie in Kooperation mit dem Institut für anthroposophische Meditation und der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

 …  >>

Rüttihubelbad, Walkringen

Märchen Praxis und Sterbebegleitung

Die Schwelle des Todes im Märchen und im Weltverständnis der Anthroposophie: eine Einführung ins Thema mit Übungen zum guten Sprechen und Erzählen, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur.

 …  >>

Anthroposophische Gesellschaft Schweiz Dornach

Mitteleuropa und der Osten

Die Aufgaben Europas im aktuellen Weltgeschehen

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Jahrestagung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft

Die Tagung widmet sich unter dem Motto „Worauf bauen wir?" den Zukunftsperspektiven der Anthroposophische Gesellschaft, berichtet von Entwicklungen und Projekten am Goetheanum, und beschäftigt sich mit den Lebensimpulsen Ita Wegmans und Elisabeth Vreedes.

 …  >>

Kosthaus Lenzburg

Der irdische Mensch, der kosmische Mensch das Wirken hierarchischer Mächte

Tageskurz zu Sterbekultur und den Grundlagen anthroposophischer Medizin und Pflege

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Rudolf Steiners Mysteriendramen weltweit

Schicksalsgemeinschaft darstellen, miterleben, befragen - Überall auf der Welt sind Menschen mit den Mysteriendramen Rudolf Steiners verbunden. Am Goetheanum werden sie allen Interessierten Einblick in ihr Leben mit den Dramen geben.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Praxisgemeinschaft Klosbach, 8032 Zürich

Rhythmische Einreibungen in der Sterbebegleitung

Der Kurs vermittelt an drei Abenden die Grundlagen der rhythmischen Hand,- und Fusseinreibung. Sie ist bei schwerkranken Menschen in Schwellenübergängen eine hilfreiche Berührung, die sowohl von Pflegenden als auch Laien eingesetzt werden kann.

 …  >>

Rüttihubelbad, Walkringen |

Märchen Praxis und Sterbebegleitung

Die Schwelle des Todes im Märchen und im Weltverständnis der Anthroposophie

Einführung ins Thema und Übungen zum guten Sprechen und Erzählen

Der Kurs der Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur richtet sich an Menschen, die generell Märchen schätzen und unter kundiger Leitung gemeinsam mit anderen ihre Erzählpraxis verfeinern möchten. Insbesondere wendet er sich an Menschen, die offen sind für Fragen von Tod und Sterben. Am Kurs werden ausschliesslich Märchen zu dieser Thematik gewählt. Kann das Märchen helfen, sich auf das Sterben vorzubereiten?

Themenschwerpunkte:

  • Der Tod im Märchen und anthroposophische Sterbekultur.
  • Die Bedeutung des guten Sprechens und wie man das üben kann.
  • Übteil: Übungen in der Gruppe; Individuelles Üben oder Üben in Kleingruppen.
  • Nach Bedarf: Individuelle Gesprächsmöglichkeit zu Fragen anthroposophischer Sterbekultur.

Die Referenten:

Markus Anders, Sprecherzieher und Märchenfreund, zeigt anhand von Beispielen, was lebendiges Lesen, Sprechen und Erzählen ausmacht. Teilnehmerinnen und Teilnehmer üben einzeln und in Gruppen an selbst mitgebrachten Märchentexten. Der Kursleiter gibt praktische Anleitungen und Rückmeldung zu Erzählkunst und –technik, und am Ende steht vielleicht eine kleine Aufführung von Teilnehmenden.

Franz Ackermann, Kursleiter „Module zur Sterbebegleitung aus anthroposophischer Sicht“. Initiant Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur und Mitarbeiter Forum für Sterbekultur.

Weitere Informationen:

Kursankündigung (PDF)

Kontakt/Anmeldung:

Bildungszentrum Rüttihubelbad
Rüttihubel 29
3512 Walkringen
www.ruettihubelbad.ch

Tel. 031 700 81 81
info(at)ruettihubelbad.ch

Zurück