Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Icherkenntnis und Schicksalserkenntnis - das Herz als Schicksalsorgan.

Freitag, 3. Juli 2020, 19.30h  +  Samstag, 4. Juli 2020, 16.30 und 19.30h

 

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich |

Das Ich als Subjekt und Objekt des Gefühls

Vortrag von Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker, Alfter

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich |

Jorinde und Joringel

Ein Märchen der Brüder Grimm in eurythmischer Bearbeitung und Musik von Jitka Koželuhová

 …  >>

Casa Andrea Cristoforo Ascona

Die Hilfe der Anthroposophie in Zeiten der Not

Eine Vortragsreihe von Peter Selg mit fünf Betrachtungen

 …  >>

Anthroposophische Gesellschaft Luzern, Kunstkeramik, Luzernerstrasse 71, 6030 Ebikon/Luzern

Wie werden wir krank?

Nach den einführenden Abendveranstaltungen in Anthroposophie vom letzten Jahr, kristallisierte sich die Frage, ob und wie Krankheiten mit Hilfe des anthroposophischen Menschenbildes betrachtet werden können. Gerade die aktuelle «Krankheitsbedrohung» mit COVID-19 lässt viele Fragen neu stellen.

 

 …  >>

Rüttihubelbad, Walkringen

Weiterbildung Sterbebegleitung

Modul III: Der Moment des Todes (Wiederholung)      : Die Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur bietet eine Weiterbildung für Menschen an, die in der Sterbebegleitung tätig sind oder tätig werden wollen. Der Kurs umfasst neun ganztätige Module, die in freier Reihenfolge besucht werden können. Inhaltlich werden Themen behandelt, die an den Sterbeprozess und das Erleben des Sterbenden anknüpfen, wie auch 

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern |

Menschen und Menschliches jenseits der Schwelle

Öffentliches Seminar mit Frank Burdich, Chemiker und Biologe

Die Verstorbenen haben uns nicht verlassen. Sie sind weiterhin unsichtbar in unserer Welt anwesend und nehmen Bezug zu uns. Als Ergebnis einer konkreten übersinnlichen Forschung stellt der Referent grundlegend dar, welche Erscheinungsformen die Verstorbenen in unserer Umgebung und in der geistigen Welt einnehmen und welche Wahrnehmungsmöglichkeiten sich für uns Lebende daraus ergeben. Auch Menschen, die in übersinnlicher Wahrnehmung nicht geschult sind, ist es möglich, ihre Präsenz differenziert wahrzunehmen. Vortrag und Seminar geben einen theoretischen und praktischen Einblick in Zugangsmöglichkeiten zur Sphäre der Verstorbenen.

Freitag, 1. November 2019 19.30 Uhr

Vortrag: Menschen und Menschliches jenseits der Schwelle – Grundlegendes zur
Wahrnehmung in der Sphäre des Nachtodlichen

Samstag, 2. November 16.30 Uhr

Wahrnehmungsübungen zum Vortragsthema vom 1. November
(Voraussetzung zur Teilnahme: Besuch des Vortrags)

Samstag, 2. November 19.30 Uhr

Vortrag mit Übungen: Hilfen für uns Lebende aus der Welt der Verstorbenen

Weitere Informationen:

Seminar-Flyer des Johannes Zweig Bern (PDF)

Kontakt:

Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz
Johannes-Zweig Bern
Chutzenstrasse 59
3007 Bern
johannes-zweig-bern.ch

willkommen@johannes-zweig-bern.ch    
Tel. 031 371 04 49

Zurück