Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstr. 97

Zweig-Programm Februar 2023

Die Veranstaltungen des Michael-Zweiges sind offen für Gäste und Interessierte.

 …  >>

Kunstkeramik, Luzernerstrasse 71, 6030 Ebikon

Die Schönheit rettet die Welt

Vortrag von Wolfgang Held, Basel

Die Schönheit rettet die Welt! Das verspricht der Narr in Fjodor Dostojewskis Roman «Der Idiot», und die Narren sagen die Wahrheit, jene Wahrheit, die sich niemand traut zu sagen, weil
sie so einfach ist. Doch wie lässt sich die Retterin der Welt, wie lässt sich das Schöne begreifen? Sieben Annäherungen, um zu verstehen, was das Schöne ausmacht.

Rudolf Steiner-Schule Schafisheim im Eurythmiesaal

Fragen an die Zeit - Anthroposophie heute

Zweigabend für Mitglieder und Freunde

Veranstaltung mit Johannes Greiner

Goetheanum, Dornach

Michael und seine Gemeinschaft

Kunstkeramik, Luzernerstrasse 71, 6030 Ebikon

Bildbetrachtung zu Skizzen Rudolf Steiners

Bildbetrachtung mit Paul Krauer und Alice Haener, Luzern

Rudolf Steiner-Schule Schafisheim im Eurythmiesaal

Fragen an die Zeit - Anthroposophie heute

Zweigabend für Mitglieder und Freunde;

Veranstaltung mit Johannes Greiner

Johannes-Zweig, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Die Aktualität der sozialen Dreigliederung und der Krieg zwischen Ost und West ohne Mitte

Vorträge und Seminar mit Valentin Wember, Waldorflehrer, Steffisburg

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Goetheanum-Kunstgalerie

Das erste Goetheanum als Gesamtkunstwerk

Ausstellungen mit originalen Entwurfszeichnungen, Modellen und Objekten anlässlich des Brandes des ersten Goetheanum vor 100 Jahren.

 …  >>

Michael Zweig

Vortragsreihen und Seminare im Michael Zweig Zürich

 …  >>

Quellhof/Mistlau bei Crailsheim

Meditationsseminare im Januar und März

Der Meditation entkeimende Menschenkraft für die eigene Seelenentwicklung und der Welt. Welche Methoden und Wege gibt es dafür? Und kann die Eurythmie mit ihren kraftspendenden Bewegungen eine ergänzende Brücke dabei sein?

 …  >>

Kosthaus Lenzburg

Mensch und Kosmos

Die Sprache von Tierkreis und Planeten in der Sterbekultur

 …  >>

Goetheanum, Dornach |

Michael und seine Gemeinschaft

Öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz

Michael und seine Gemeinschaft
Margarita Woloschina (1882–1973): Erzengel Michael, 1935. Öl auf Holz, 100 × 200 cm, Wormstedt, Deutschland. © Thomas Spalinger, Ittingen

«Michael und seine Gemeinschaft»
Schon in der Kindheit zeigt sich heute, wie individuell jeder Mensch ist. Noch vor zwanzig, dreissig Jahren waren die kleinen Kinder verträumter und konnten sich auch leichter in gemeinsame Rahmen einfinden. Die verschiedenen zu berücksichtigenden Allergien bei der Nahrungsaufnahme zeigen, wie unterschiedlich jedes Kind ist, und bewirken, dass das innere Gefühl von Individuellsein, Anderssein stärker ausgeprägt ist.
Der heutige Mensch kann sich nicht mehr rechtmässig entwickeln, wenn er seine eigenste, einzigartige Individualität nicht entfalten kann. Wenn er beispielsweise in eine Massenbewegung gerät, kann er sehr negative Kräfte entwickeln, die zu unmenschlichen Taten führen können, oder ihn unter die menschliche Würde abgleiten lassen.
Doch ist es von einer unbedingten Notwendigkeit, dass der moderne Mensch sich in den verschiedensten Gebieten des Lebens mit anderen Menschen vereint, um etwas Konstruktives und Weiterführendes für die gemeinsame Welt zu erreichen. In diesem Sinne kann man den Zeitgeist fast mit Händen greifen: Es gibt keinen Fortschritt heute, keine globale oder lokale Lösung für die schweren aktuellen Probleme, die nicht abgestimmt und in Konkordanz mit anderen Menschen zum Guten geführt werden kann. Wir nähern uns mit grossen Schritten dem Zenit der Michael-Epoche und sind aufgerufen, in seinem Sinne Gemeinschaften zu bilden und zu suchen, die starke Individuen vereinen, die bereit sind, ihre eigene Initiativkraft für die Welt zu entfalten.
Mit dieser Tagung, die sich als Impuls der Weihnachtstagung 1923/24 mit den Themen der vergangen zehn Jahre als Vertiefung und Stärkung dieses Impulses verstehen lässt, möchten wir diesem Konflikt zwischen Individualität und Gemeinschaft im Sinne des Zeitgeistes auf die Spur kommen.
Clara Steinemann

Tagungsprogramm (Änderungen vorbehalten)

Freitag, 10. Februar 2023

16:30h
Delegiertenkonferenz (auf Einladung)

18:30h Abendpause

20:00h
Grundsteinspruch Eurythmie
Kairos Eurythmie-Ensemble
Begrüssung
Michael und die Seinen
Vortrag von Peter Selg
Michael-Imagination
Eurythmie Kairos Eurythmie-Ensemble

Samstag, 11. Februar 2023

09:00h
Gemeinschaft bilden in Zeiten der Individualität
Einführung in die folgenden Kurzeferate aus den Arbeitsfeldern
Marc Desaules
09:30h
Aus der Medizin
Jana Siroka, Klinik Arlesheim
10:00h
Aus der Sozialtherapie
Erika Schär und Esther Gerster, Anfora
10:30h Kaffeepause
11:15h
Aus der Pädagogik
Esther Reichmuth, Rudolf Steiner Schule Birseck
11:45h
Aus der Landwirtschaft
David Jacobsen, Gut Rheinau
12:15h
Fragen und Gespräch

12:30h Mittagspause

14:30h
Totengedenken (rosa Mitgliedskarte)

15:15h
Mitgliederversammlung
gemäss separatem Programm (rosa Mitgliedskarte) - 1. Teil
16:15h Kaffeepause
16:45h
Mitgliederversammlung - 2. Teil

18:30h Abendpause

20:00h
Michael-Imagination - Eurythmische Demonstration
Die eurythmische Demonstration zur Michael-Imagination wird vom Kairos Eurythmie-Ensemble präsentiert, Leitung Ursula Zimmermann. Mit Übersetzung ins Französische und Hörverstärkung.
«Morgenruf-Hören» - Künstlerisches Programm
Dieses künstlerische Programm wird aufgeführt vom Euchore Eurythmie-Ensemble, der Freien Initiative am Eurythmeum CH und der Sprechchor-Initiative Dornach

Sonntag, 12. Februar 2023

08:15h
Freie Hochschule für Geisteswissenschaft: 15. Klassenstunde (blaue Mitgliedskarte)

09:30h
Die Zukunft der Michaelgemeinschaft
Vortrag von Stefano Gasperi

10:45h Kaffeepause

11:30h
«Im Strom der Zeit»
Orchester und Eurythmie Eurythmeum CH und Rudolf Steiner Schule Birseck
Leitung: Freie Initiative der Studierenden des Eurythmeum CH
In der Gemeinschaftsproduktion werden Werke von Smetana, Brahms, Schubert u. a. aufgeführt.

12:30h Ende der Tagung

14:30h
Hochschul-Forum für junge Menschen
Deutsch/Englisch
Information und Anmeldung: Milena Kowarik, milenakowarik@gmx.ch

Tagungsinformationen

«Michael und seine Gemeinschaft» Jahrestagung und Mitgliederversammlung
der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz
von Freitag, 10. Februar, bis Sonntag, 12. Februar 2023
am Goetheanum, Dornach

Die Tagung ist öffentlich
Sie kann – mit Ausnahme der Delegierten- und der Mitgliederversammlung, des Totengedenkens und der Klassenstunde – auch von Nichtmitgliedern besucht werden.

Tagungssprache ist Deutsch
Übersetzung ins Französische (ausser Delegiertenversammlung, Klassenstunde und künstlerische Programmteile).

Für deutschsprachige Gäste: Bitte beachten Sie, dass wir an der Tagung keine automatische Tonverstärkung anbieten. Wir bitten Gäste, die nicht so gut hören, am Informationstisch im Parterre oder an den Saaleingängen eine Hörverstärkung zu verlangen. Und es ist hilfreich, sich in die vorderen Reihen zu setzen.

Anmeldung
www.goetheanum.org/tagung-ags 
oder persönlich am Empfang am Goetheanum (Di–So 9–18 h)
oder per Telefon 061 706 44 44 (Di–Sa 14–18 h)

Tagungskosten
Tagungskarte – empfohlener Unterstützungsbeitrag: Fr. 180.– (ohne Mahlzeiten oder Parkkarte)
Richtpreis pro Mahlzeit: Fr. 25.–
Richtpreis Parkkarte: Fr. 14.–

Die Tagungskosten werden durch freie Beiträge gedeckt: durch Einzahlung eines frei wählbaren Unterstützungsbeitrages für Ihre eigene Teilnahme oder, wenn Sie nicht teilnehmen können, um anderen die Teilnahme zu ermöglichen.

Tagungsverpflegung
Die vegetarische Tagungsverpflegung beinhaltet 1 Mittag- und 1 Abendessen am Samstag (11. Februar) zum Gesamtrichtpreis von CHF 50.–. Diese Mahlzeiten sind nicht einzeln buchbar.
Zusätzlich kann ein Abendessen am Freitag (10. Februar) zum Richtpreis von CHF 25.– gebucht werden.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten können in diesem Rahmen leider nicht berücksichtigt werden.

Parkkarte
Die Parkkarte gilt für die Dauer der Tagung. Bitte nicht unmittelbar um das Goetheanum parkieren. Bei Behinderung bitte Ausweis sichtbar im Auto hinterlegen.

Ihre Anmeldung ist verbindlich
Stornierungen sind bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bei Abmeldungen danach wird von der Landesgesellschaft die Verpflegung in Rechnung gestellt.

Reisekostenunterstützung
Die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz bietet Reisekostenunterstützung an für Teilnehmende, die es benötigen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Schweizer Landesgesellschaft: info@anthroposophie.ch, Telefon 061 706 84 40.

Tagungskarten
Bitte holen Sie Ihre Karten bei Ankunft am Empfang im Goetheanum ab.

Programmänderungen wegen behördlicher Vorgaben vorbehalten.

Mitwirkende
Marc Desaules
Stefano Gasperi
Esther Gerster
David Jacobsen
Esther Reichmuth
Erika Schär
Jana Siroka
Peter Selg
Euchore Eurythmie-Ensemble
Freie Initiative Eurythmeum
CH Kairos Eurythmie-Ensemble
SchülerInnen der Rudolf Steiner Schule Birseck (Orchester und Eurythmie)
Sprechchorinitiative Dornach
Studierende des Eurythmeum CH
Übersetzung: Danuta Kozlik (Französisch)

Tagungsprogramm bestellen
Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz

Kontakt

Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz
Oberer Zielweg 60
4143 Dornach
www.anthroposophie.ch
Telefon ++41 61 706 84 40  | Fax ++41 61 706 84 41
Mail info@anthroposophie.ch

Zurück