Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Aneignung des Raumes

Die parallele Erschliessung des dreidimensionalen und des sozial-wirtschaftlichen Raums 1300 bis 1500 - Vortrag von Matthias Wiesmann, Frauenfel

 …  >>

Rudolf Steiner-Schule Schafisheim Eurythmiesaal

Friedrich Hölderlin, Berthold Wulf - Gedichte

Rezitation von Gedichten, Musikimprovisationen und Thematischer Einführung

 

 …  >>

Saal der Freien Gemeinschaftsbank, Basel

Alt werden als Chance

Wie können wir Alterungsprozesse kultivieren und würdevoll gestalten? Impulsreferate von Franz Ackermann, Mitglied des Initiativkreises der Arbeitsgemeinschaft für Sterbekultur, und Max Ruhri, Mitglied der Geschäftsleitung der Freien Gemeinschaftsbank, anschließend Podiumsdiskussion.

 …  >>

Pflegestätte für musische Künste, Nydeggstalden 34, 3011 Bern

Öffentliche Johannifeier

Giziberhof

Johannifeier Troxlerzweig

Johannifeierer mit J.Greiner (Musik und Vortrag)

Für Zweigmitglieder und Freunde. Veranstaltung findet statt (30.4.2021 HUJ).

 …  >>

Bildungszentrum Rüttihubelbad, Rüttihubel 29, 3512 Walkringen

Sterben - Begleiten

Sich zur Sterbebegleitung ermutigen und befähigen - Weiterbildung zur Sterbebegleitung in 9 Modulen

 …  >>

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Zur Apokalypse der Gegenwart und die Zukunft der Anthroposophie

Vortrag und Seminar mit Steffen Hartmann, Pianist und Autor, Hamburg

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Goetheanum, Rüttiweg 45, Dornach |

Seelenmut und Selbstverwandlung an der Schwelle

7. Öffentliche Tagung zur Kultur an der Schwelle

Diese Tagung ist den Schwellen von Geburt und Tod gewidmet. Hier vollzieht sich der Übergang von der Geistwelt in die Erdenwelt, und der Übergang von der Erdenwelt in die Geistwelt. – Die Seele ist der Vermittler zwischen Geist und Leib, sie ist es, die den neu geborenen Erdenmenschen empfängt, und sie ist es, die sich am Ende des Lebens vorbereiten muss auf den neuen Schwellenübertritt.

In unserer Zeit werden beide Schwellen mehr und mehr dem Zugriff des Bewusstseins, der verschiedenen Technologien ausgesetzt, sie scheinen, mehr und mehr beherrschbar zu werden. Und doch erleben wir alle, dass sich bei beiden Schwellenübergängen weit mehr vollzieht als ein äusserer Vorgang: Erwartung, Bewunderung, Freude prägen fast immer die Umgebung bei der Geburt eines Kindes; Unsicherheit, Furcht und Schmerz prägen oft die Stimmung im Angesicht des Todes.

Im täglichen Einschlafen und Aufwachen erfahren wir ein Abbild dieser beiden Schwellen, sie lassen uns üben, den Übergang vom Geistigen ins Irdische und vom Irdischen ins Geistige bewusster zu gestalten. So erscheint es als eine Zeitaufgabe, die Seelenstimmung zu finden und zu kultivieren, die den beiden Schwellen gerecht wird. Dem soll die Tagung gewidmet sein in inhaltlichen Beiträgen, Arbeitsgruppen und Gesprächen.

Weitere Informationen:

Informationen und Online-Anmeldung

Tagungsflyer (PDF)

Kontakt:

Goetheanum
Rüttiweg 45
4143 Dornach/Schweiz
www.goetheanum.org

Tel. +41 61 706 42 42
sekretariat@goetheanum.org

Zurück