Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Buchhandlung Beer - Zürich

Aktuelle Lesungen und Vorträge

Dr. Martina Maria Sam - Walther Giezendanner - Ueli Greminger - Urs Faes - Hans Christian Zehnter - Martin Ott - Franz Ackermann - Karsten Massei

 …  >>

Michael-Zweig, Zürich

Alles Niedere hat sich aus einem Höheren entwickelt

Vortrag aus der Reihe "Interesse am Menschen - Eine Forderung unserer Zeit" von Prof. Dr. Christoph Hueck, Tübingen.

 …  >>

Gottlieb Duttweiler Institut Langhaldenstrasse 21, 8803 Rüschlikon

Forum Suizidprävention 2018

"Suizid verstehen" - öffentliche Tagung der Initiative zur Prävention von Suizid in der Schweiz

 …  >>

Rudolf-Steiner-Schule, 8002 Zürich

Von der Suche nach menschlicher Freiheit

Vortrag und Seminar von Dr. Constanza Kaliks, Vorstand am Goetheanum, Jugendsektion, und Robin Schmidt, organisiert vom Michael-Zweig der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz.

 …  >>

Buchhandlung Beer St. Petershofstatt 10, 8001 Zürich

Wie Rudolf Steiner das Alter sah

Buchvernissage: Ursula Piffaretti im Gespräch mit Franz Ackermann, Herausgeber des Buches "Rudolf Steiner - Alt werden"

 …  >>

Der Quellhof, 74592 Kirchberg/Jagst (D)

Wahrnehmungs-Schulung: Zwiegespräche mit der Erde

Quellen der Erneuerung - Wahrnehmungsschulung mit Karsten Massei an drei Wochenenden in 2018 und 2019

 …  >>

Michael-Zweig, Zürich

Neuroplastizität - Mein Interesse bildet mein Hirn

Vortrag aus der Reihe "Was meint Rudolf Steiner mit Wahrhaftiger Nerventätigkeit?" von Dr. Robert Fitger, Arlesheim.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Alanus Werkhaus, 53347 Alfter (D)

Ich-Stärkung und Weltbezug – Fortbildung zur Begleitung von Meditierenden

Im Mittelpunkt der Forschungs- und Fortbildungsreihe stehen Ansätze aus der Anthroposophie. Die Workshops qualifizieren zur Begleitung von Meditierenden in Einzel- und Gruppensettings.

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Grundlagen der Anthroposophie

Der Kurs bietet eine umfassende Einführung in die Anthroposophie und sucht zugleich eine Verortung des menschlichen Selbstverständnisses in der Welt von heute, sucht Grundzüge einer menschlichen Welt von morgen.

 …  >>

Meloya Island, Norway |

Sommerwochen "Spirituelle Ökologie"

Methoden geistier Wahrnehmung in der Mitternachtssonne Nord-Norwegens

Mit: Dirk Kruse, Manfred Schleyer, Martin und Friederike Hollerbach und anderen

Gibt es eine Naturwissenschaft von innen heraus? Eine, die nicht Organismen und Atome »auf die Folterbank spannt« und dabei dem Bauchgefühl weiter Bevölkerungskreise – ständig davonrennt, immer schon an der nächsten Frontlinie eines hochtechnologischen Krieges zur totalen Unterwerfung der Naturkräfte? Was, wenn wir der Natura selbst das Wort geben und vom Phänomen zum Wesensbezug alle Möglichkeiten der Begegnung zulassen, getragen von gegenseitigem Respekt:

  • Respekt für das weisheitsvolle Gewebe des Lebendigen, das uns in Landschaft, Jahreszeit, Licht und Wetter entgegenkommt,
  • und damit zugleich für uns selbst, die auf Dialog und Verstehen angelegt sind und die Natur immer schon als Leib in uns tragen? !

In diesem Sinne wollen die Sommerwochen Spirituelle Ökologie ein Übungsfeld für die Wahrnehmung des Lebendigen in und um uns bereitstellen, in der milden Majestät der Mitternachtssonne. Zwei Wochen lang teilen wir 

  • die wässrige Weite einer Insel im Nordmeer - und die enge Gemeinschaft in einem privaten Seminarhaus;
  • Methoden geistiger Wahrnehmung auf anthroposophischer Grundlage: von der goetheanistischen Naturbeobachtung zur Bildekräfteforschung nach Dorian Schmidt und Dirk Kruses Ansatz einer »seelischen Beobachtung der Natur«;
  • respektvollen Umgang, spielerische Neugier und kollegiale Zusammenarbeit mitder Welt der Naturgeister, die hier außerordentlich stark präsent sind;
  • eine Kultur der Aufmerksamkeit für feinste Sinneswahrnehmungen, seelische Resonanzphänomene und deren Ausdruck im persönlich durchfühlten Wort
  • künstlerische Prozesse mit Bewegung, Sprache und Klangimprovisation, inspiriert von den Naturmaterialien und -kräften vor Ort.

Die Kursleiter – allesamt erfahrene Geistesforscher – werden ihre Ansätze in einem integrierten Stundenplan miteinander verweben. Die Abendgespräche geben zusätzliche Gelegenheit, das Erlebte in größere Zusammenhänge einzuordnen, durch Vorträge, künstlerische Beiträge und auch gemeinsamen Austausch im Sinne eines Forschungskolloquiums.

Mehr Informationen:

Pressemitteilung zu den Sommerwochen 2018 (PDF)

Website "Summer Weeks 2018" (engl.)

Kontakt:

Baldron
Telephone: +47 64 94 35 77
Email: post@baldron.com

Zurück