Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Der Mensch und die Lockrufe der Tiere

Adler, Löwe und Stier - Verführungen durch Digitalisierung, Wellnesskultur und Automatisierung. Vortrag von Andreas Neider, Stuttgart

 …  >>

Quartierkoordination Gundeldingen, Güterstrasse 213, 4053 Basel

Leben - Sterben - Tod

Kann ich mich auf das Sterben vorbereiten? Was bedeutet der Tod? Ist dann alles vorbei? Wie will ich sterben? Was ist der Sinn meines Lebens? Diese und andere Fragen stehen im Fokus der "offenen Gespräche", veranstaltet vom Forum für Sterbekultur.

 …  >>

Schule und Beruf, Güterstrasse 140, Basel

Begleiten unmittelbar nach dem Tod

Angebot von Rubin Begleiten: Ziel ist es, eine menschenwürdige, offene, aufmerksame Haltung zum Thema «Sterben» zu gewinnen, menschenkundliche Grundlagen zu erarbeiten und sich auf die Praxis vorzubereiten. Richtet sich an Pflegende, Therapeuten, Angehörige und Interessierte.

 …  >>

Kantonsbibliothek Liestal, Emma Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal

Jetztzeit - Lebenszeit - Schicksalszeit

Wie wir uns orientieren können, wenn sich alles wandelt. Öffentlicher Vortrag des Carl-Spitteler-Zweigs Liestal. Mit Daniel Baumgartner, Pädagoge und Autor

 …  >>

Michael-Zweig Zürich, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Das wohltemperierte Klavier von Johann Sebastian Bach und der Tierkreis

Johannes-Zweig Bern, Chutzenstrasse 59, 3007 Bern

Menschen und Menschliches jenseits der Schwelle

Zweitägiges Seminar mit Frank Burdich, veranstaltet vom Johannes Zweig Bern der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz.

 …  >>

Rudolf-Steiner-Haus, Brehmstraße 10, 30173 Hannover

Die Freundschaft Goethes und Schillers als Urphänomen menschlicher Gemeinschaftsbildung

Vortrag von Dr. Heinrich Schirmer, veranstaltet von der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Landhaus Solothurn, Landhausquai, 4500 Solothurn |

Zum Aufgeben ist es zu spät – der Umgang mit Sterben und Tod

Öffentliche Tagung der VAOAS

Die Vereinigung anthroposophisch orientierter Ärzte in der Schweiz (VAOAS) feiert dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen mit verschiedenen Veranstaltungen. Am 22. September findet im Landhaus in Solothurn eine Podiumsdiskussion zum kontroversen Thema «Zum Aufgeben ist es zu spät – der Umgang mit Sterben und Tod» mit bekannten Persönlichkeiten statt. Das Thema wird aus verschiedenen medizinischen, ethischen, religiösen und gesellschaftlichen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert.

Der Tod ist ein Teil des Lebens wie die Geburt, aber von alters her mit mehr Schrecken und Furcht oder zumindest Unsicherheit verbunden. Nichts ist sicherer als der Tod. Aber was kommt danach? Auf Erklärungen über das Nachtodliche bauen Religionen. Wie ist unser Umgang mit den Toten? Soll die Entscheidung über sein Sterben in der Hand des Einzelnen liegen? Oder muss das Sterben in der Hand höherer Gewalten bleiben? Nenne man sie göttliche oder natürliche. Wie kann das sein in einer Zeit, in der das Leben künstlich verlängert werden kann? Wie handeln Ärzte ihrem Eid entsprechend, wenn das Wohl des Patienten im Sterben besteht, die Beihilfe dazu aber im Widerspruch mit der Pflicht, das Leben zu bewahren? Unabdingbar ist, dass die Entscheidung über Geburt und Sterben mehr in die Hand des Menschen gerät und damit mehr in seine Verantwortung.

Mitwirkende:

  • Magdalen Bless-Grabher, Dr.phil.I, Historikerin, Nahtod-Erfahrene
  • Nina Dimitri, Musikerin und Sängerin
  • Marian Eleganti OSB, Dr. theol., Weihbischof von Chur, Ressortverantwortlicher für das Gesundheitswesen der Schweizer Bischofskonferenz
  • Matthias Girke, Dr. med., Facharzt für Innere Medizin, Diabetologie und Palliativmedizin, Leitung der Medizinischen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum in Dornach
  • Marion Schafroth, Dr. med., Fachärztin für Anästhesiologie, Präsidentin EXIT – deutsche Schweiz
  • Enno Schmidt, Künstler, Autor, Filmemacher, Moderator
  • Jean-Daniel Strub, Dr. theol., selbstständiger Ethiker und Geschäftsführer von «ethix – Lab für Innovationsethik» in Zürich, Mitglied des Gemeinderates von Zürich
  • Susan von Sury-Thomas, Biologin, Kantons- und Gemeinderätin, Feldbrunnen-St. Niklaus (SO)

Anmeldung:

bis 16. September 2019, unter u.g. Anschrift oder via Online-Anmeldung

Weitere Informationen:

Flyer (PDF)

Einladung und Programm (PDF)

Kontakt / Anmeldung:

Geschäftsstelle VAOAS
Pfeffingerweg 1
CH-4144 Arlesheim
www.vaoas.ch

Tel. +41 (0)61 705 75 11
Fax +41 (0)61 705 75 12
E-Mail: info@vaoas.ch

Zurück