FondsGoetheanum: Der Irrglaube vom grenzenlosen Wachstum

FondsGoetheanum: Der Irrglaube vom grenzenlosen Wachstum

Tagungsbericht «Ökonomie der Brüderlichkeit»

Vor einem Jahr fand am Goetheanum in Dornach die Tagung «Ökonomie der Brüderlichkeit aus einem wesensgemässen Umgang mit Einkommen, Haus und Boden» statt. Sie wurde durch die Initiativmitglieder des Confoedera Fördervereins initiiert und von vielen Mitveranstaltern getragen.

Mit dieser Tagung sollten zum einen die an diesen oder ähnlichen Themen arbeitenden Menschen und Einrichtungen zusammengeführt werden, zum anderen die in den vergangenen Jahren erarbeiteten Konzepte zum Umgang mit Einkommen, Haus und Boden vorgestellt und diskutiert werden. Es war ein Ereignis und ein Erfolg, so viele an der sozialen Frage arbeitende Menschen aus unterschiedlichen Gebieten und  mit verschiedenen Gesichtspunkten zusammen ins Gespräch zu bringen.

In Bezug auf die Anliegen, konkrete Erneuerungen in den Bereichen Bodeneigentum, Hausfinanzierung und Ertragsverteilung zu veranlagen, ist den Initiativmitgliedern dank der Beiträge und Gespräche der bis zu 300 Teilnehmer einiges nochmals klarer und deutlicher geworden.

Weitere und vertiefende Einblicke in die Präsentationen, Darstellungen, praktischen Versuche und bisherigen Forschungsergebnisse finden Sie in dieser Ausgabe von FondsGoetheanum und auf www.confoedera.ch

Mitveranstalter 
Confoedera Förderverein | Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz  |  Die Christengemeinschaft in der Schweiz | Stiftung Altrasette, Basel  |  L'Aubier, Montezillon  | CoOpera Pensionskasse, Ittigen  | Stiftung Edith Maryon, Basel | Freie Gemeinschaftsbank, Basel | Jugendhof-Stiftung, Hombrechtikon | Schweizerischer Konsumenten Verband, Russikon  |  Sektion für Sozialwissenschaften am Goetheanum | Stiftung für  |  Nutzungseigentum am Boden, Ittigen | NWO-Stiftung Belcampo,  |  Freienbach | Stiftung Trigon, Arlesheim | Verein für biologisch-dynamische Landwirtschaft, Liestal