News

News

humanushaus

Inwiefern lassen sich die Beiträge von Menschen mit Unterstützungsbedarf als eine Bereicherung für ihr soziales Umfeld erfassen? In welchem Verhältnis steht das professionelle Begleitumfeld von anthroposophisch orientierten Institutionen zu diesem Prozess?

 … 

humanushaus

Als Dorfgemeinschaft und Mitglied der internationalen Camphill-Bewegung, bietet das Humanushaus ca. 130 erwachsenen Menschen mit Unterstützungsbedarf einen entwicklungsfördernden Lebensort. In 12 Wohngruppen und 16 Werkstätten gestalten wir unser Alltags-Leben.

 … 

anthrosocial

Im Projekt «Wohnen mit Vielfalt» geht es um die Förderung von inklusivem, sozialraumnahen Wohnraum für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (MmpB). Damit können Entwicklungen in Richtung von mehr gesellschaftlicher Partizipation und Selbstbestimmung von MmpB unterstützt werden. Verschiedene Akteur:innen sind dabei involviert, die idealerweise in einem kooperativen Verhältnis zusammenarbeiten.

 … 

vahs

Anthrosocial ist ein nationaler Fachverband, dessen Hauptanliegen die Förderung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und mit einer psychischen Beeinträchtigung ist.

 … 

vahs

Inklusion ist, wenn auch Menschen ohne Behinderung willkommen sind. Etwa in diesem Sinne fand vom 15. bis 18. Juni 2022 im Zürcher Volkshaus während vier Tagen der inklusive Kongress «Grenzen bewegen» statt. Über fünfhundert Menschen aus ganz Europa

 … 

erziehungskunst.de

Vorstand und Koordinationsstelle der ARGE wenden sich heute an Sie mit einer besonderen dringenden Bitte.

 … 

Abstimmung zum neuen Fortpflanzungsmedizingesetz

Sozial engagierte Organisationen stehen weiterhin ein für «Vielfalt statt Selektion»

Von: Geschäftsstelle vahs
19 sozial engagierte Organisationen, darunter zahlreiche Behindertenorganisationen, bedauern das heutige Abstimmungsresultat zum neuen Fortpflanzungsmedizingesetz.
Sie hatten klare Schranken für die Anwendung der Präimplantationsdiagnostik gefordert. Positiv bewerten sie die breite gesellschaftliche Diskussion über das Thema. Die 19 Organisationen hatten sich unter dem Motto «Vielfalt statt Selektion» in der Abstimmung für ein Nein zum neuen Fortpflanzungsmedizingesetz eingesetzt. Sie kritisierten die fast schrankenlose Anwendung der Präimplantationsdiagnostik im revidierten Gesetz und
forderten eine klare Begrenzung bei der Aussortierung von Embryonen im Reagenzglas. Insbesondere die Ausweitung der PID auf alle künstlichen Befruchtungen ging ihnen zu weit. Die Organisationen warnten zudem vor möglichen künftigen Diskriminierungen von Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Risiken der PID. Wichtige Debatte über Ethik der Fortpflanzungsmedizin

Die Organisationen konnten eine breite gesellschaftliche Diskussion über die ethischen Fragen der Präimplantationsdiagnostik anstossen. Auch wenn nun eine Mehrheit für das revidierte Fortpflanzungsmedizingesetz zustande gekommen ist, bewerten die Organisationen die ethische Debatte über die Auswirkungen der Technologie positiv. Die 19 Organisationen werden sich weiterhin für eine Gesellschaft ohne Normierungszwänge einsetzen, in der Menschen mit Behinderungen oder Krankheiten als gleichwertig angenommen und unterstützt werden. Von den Parteien und Behörden erwarten die Organisationen nach der Abstimmung ein klares Bekenntnis zur Solidarität mit Menschen mit Behinderungen, dem entsprechende Handlungen folgen. __________________________________________

Kontakte:

Geschäftsstelle vahs, Matthias Spalinger, Beitenwil, Postfach 55, 3113 Rubigen
Tel. 031 838 11 29, matthias.spalinger@vahs.ch, www.vahs.ch *** Das neue Faltblatt mit unseren Argumenten gibt es online auf:
www.vielfalt-statt-selektion.ch _________________________________________ Ruth Baumann-Hölzle
Dr. theol.
Institut Dialog Ethik
Tel. 044 252 42 01
Christa Schönbächler
insieme Schweiz
Tel. 031 300 50 20
mobil 079 275 52 65
CSchoenbaechler@insieme.ch
Pascale Steck
biorespect
Tel. 061 692 01 01
info@biorespect.ch
Ursula Schaffner
Agile.ch
Tel. 031 390 39 30
mobil 077 420 62 93
ursula.schaffner@agile.ch Marie-Thérèse Weber-GobetProcap SchweizTel. 079 508 72 94weber-gobet@procap.c

Zurück