News

News

humanushaus

Inwiefern lassen sich die Beiträge von Menschen mit Unterstützungsbedarf als eine Bereicherung für ihr soziales Umfeld erfassen? In welchem Verhältnis steht das professionelle Begleitumfeld von anthroposophisch orientierten Institutionen zu diesem Prozess?

 … 

humanushaus

Als Dorfgemeinschaft und Mitglied der internationalen Camphill-Bewegung, bietet das Humanushaus ca. 130 erwachsenen Menschen mit Unterstützungsbedarf einen entwicklungsfördernden Lebensort. In 12 Wohngruppen und 16 Werkstätten gestalten wir unser Alltags-Leben.

 … 

anthrosocial

Im Projekt «Wohnen mit Vielfalt» geht es um die Förderung von inklusivem, sozialraumnahen Wohnraum für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (MmpB). Damit können Entwicklungen in Richtung von mehr gesellschaftlicher Partizipation und Selbstbestimmung von MmpB unterstützt werden. Verschiedene Akteur:innen sind dabei involviert, die idealerweise in einem kooperativen Verhältnis zusammenarbeiten.

 … 

vahs

Anthrosocial ist ein nationaler Fachverband, dessen Hauptanliegen die Förderung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und mit einer psychischen Beeinträchtigung ist.

 … 

vahs

Inklusion ist, wenn auch Menschen ohne Behinderung willkommen sind. Etwa in diesem Sinne fand vom 15. bis 18. Juni 2022 im Zürcher Volkshaus während vier Tagen der inklusive Kongress «Grenzen bewegen» statt. Über fünfhundert Menschen aus ganz Europa

 … 

erziehungskunst.de

Vorstand und Koordinationsstelle der ARGE wenden sich heute an Sie mit einer besonderen dringenden Bitte.

 … 

Anthroposophic Perspectives in Inclusive Social Development

Zweisprachige internationale Fachzeitschrift für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie

Anthroposophic Council for Inclusive Social Development

Wir freuen uns ausserordentlich, Ihnen bald die erste Ausgabe der Zeitschrift Anthroposophic Perspectives in Inclusive Social Development in die Hand geben zu dürfen. Als zweisprachige internationale Fachzeitschrift für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie und verwandte Arbeitsfelder erscheint Perspectives unter der Herausgeberschaft des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development. Durch ihre Beiträge soll sie Perspektiven, Ausblicke und Einblicke eröffnen, die weiterverfolgt und mit anderen in Beziehung gebracht werden können und so die konkrete Arbeit im Sinne einer inklusiven Sozialgestaltung immer wieder neu befruchten. Damit tritt Perspectives die Nachfolge der seit 1982 als Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie erschienenen deutschsprachigen Fachzeitschrift des Councils an und entwickelt diese in eine schon von Anfang mitgedachte globale Richtung weiter.

In dieser ersten Ausgabe finden Sie vier Beiträge, die sich alle aus verschiedenen Richtungen mit der Frage des Narrativen befassen:

  • Sabine Bulk: Dimensionen des Lesens
  • Martin Niedermann: «Therapeutische Geschichten» finden
  • Gleice Paulino da Silva: Heilsame Geschichten
  • Gerhard Hallen: Die astral-dominierte Epilepsie

Abonnieren Sie jetzt noch, um schon die erste Ausgabe zu erhalten!

(Für gegenwärtige Abonnentinnen und Abonnenten der Zeitschrift Seelenpflege wird das Abonnement ohne Unterbrechung weitergeführt.)

 

Zurück