News

News

humanushaus

Inwiefern lassen sich die Beiträge von Menschen mit Unterstützungsbedarf als eine Bereicherung für ihr soziales Umfeld erfassen? In welchem Verhältnis steht das professionelle Begleitumfeld von anthroposophisch orientierten Institutionen zu diesem Prozess?

 … 

humanushaus

Als Dorfgemeinschaft und Mitglied der internationalen Camphill-Bewegung, bietet das Humanushaus ca. 130 erwachsenen Menschen mit Unterstützungsbedarf einen entwicklungsfördernden Lebensort. In 12 Wohngruppen und 16 Werkstätten gestalten wir unser Alltags-Leben.

 … 

anthrosocial

Im Projekt «Wohnen mit Vielfalt» geht es um die Förderung von inklusivem, sozialraumnahen Wohnraum für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (MmpB). Damit können Entwicklungen in Richtung von mehr gesellschaftlicher Partizipation und Selbstbestimmung von MmpB unterstützt werden. Verschiedene Akteur:innen sind dabei involviert, die idealerweise in einem kooperativen Verhältnis zusammenarbeiten.

 … 

vahs

Anthrosocial ist ein nationaler Fachverband, dessen Hauptanliegen die Förderung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und mit einer psychischen Beeinträchtigung ist.

 … 

vahs

Inklusion ist, wenn auch Menschen ohne Behinderung willkommen sind. Etwa in diesem Sinne fand vom 15. bis 18. Juni 2022 im Zürcher Volkshaus während vier Tagen der inklusive Kongress «Grenzen bewegen» statt. Über fünfhundert Menschen aus ganz Europa

 … 

erziehungskunst.de

Vorstand und Koordinationsstelle der ARGE wenden sich heute an Sie mit einer besonderen dringenden Bitte.

 … 

Premiere in der Gemeinschaft Altenschlirf

Am Freitag hatte das inklusive Faust-Projekt der Gemeinschaft Altenschlirf im ausverkauften Saal Premiere.

Von: Gemeinschaft Altenschlirf
Erleichterte und fröhliche Gesichter auf, vor und hinter der Bühne, Standing Ovations von einem begeisterten Publikum: Am Freitag hatte das inklusive Faust-Projekt der Gemeinschaft Altenschlirf im ausverkauften Saal Premiere. Am kommenden Wochenende folgen drei weitere Aufführungen im Schlosstheater Fulda. Über ein Jahr liefen die Vorbereitungen für die inklusive Adaption des Goethe-Klassikers, an der nicht weniger als 80 Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen, mit und ohne Behinderungen mitwirken.

>> zum ganzen Bericht 

***

Tickets ab 24,- €/Erm. 14,- €


Aufführungen im Schlosstheater Fulda
06.11.2015 17.00 Uhr
07.11.2015 17.00 Uhr
08.11.2015 17.00 Uhr ***

>> zum Kinotrailer

Ein anspruchsvoller Goethe-Klassiker, rund 80 Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen, mit und ohne Behinderungen – das Faust-Projekt der Gemeinschaft Altenschlirf ist schon jetzt ein außergewöhnliches Erlebnis für alle Beteiligten. Die Aufführungen finden Ende Oktober und Anfang November 2015 in Altenschlirf (Vogelsberg) und Fulda statt. Regie führt die Theatertherapeutin und Regisseurin Almut König.

Der Filmemacher Benjamin Kurz (Basicmotionpictures) begleitet diesen spannenden Prozess mit der Kamera, um einen Dokumentarfilm über das ungewöhnliche Projekt zu drehen. Wir freuen uns, Ihnen mit diesem Trailer erste Einblicke in das Geschehen auf, vor und hinter der Bühne bieten zu können.

Im Internet: www.faustprojekt.de
Musik: www.hartwigmedia.com

Zurück