News

News

humanushaus

Als Dorfgemeinschaft und Mitglied der internationalen Camphill-Bewegung, bietet das Humanushaus ca. 130 erwachsenen Menschen mit Unterstützungsbedarf einen entwicklungsfördernden Lebensort. In 12 Wohngruppen und 16 Werkstätten gestalten wir unser Alltags-Leben.

 … 

anthrosocial

Im Projekt «Wohnen mit Vielfalt» geht es um die Förderung von inklusivem, sozialraumnahen Wohnraum für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (MmpB). Damit können Entwicklungen in Richtung von mehr gesellschaftlicher Partizipation und Selbstbestimmung von MmpB unterstützt werden. Verschiedene Akteur:innen sind dabei involviert, die idealerweise in einem kooperativen Verhältnis zusammenarbeiten.

 … 

vahs

Anthrosocial ist ein nationaler Fachverband, dessen Hauptanliegen die Förderung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und mit einer psychischen Beeinträchtigung ist.

 … 

vahs

Inklusion ist, wenn auch Menschen ohne Behinderung willkommen sind. Etwa in diesem Sinne fand vom 15. bis 18. Juni 2022 im Zürcher Volkshaus während vier Tagen der inklusive Kongress «Grenzen bewegen» statt. Über fünfhundert Menschen aus ganz Europa

 … 

erziehungskunst.de

Vorstand und Koordinationsstelle der ARGE wenden sich heute an Sie mit einer besonderen dringenden Bitte.

 … 

erziehungskunst.de

Wie bedeutsam die gemeinsame Zeit am Esstisch sein kann, haben Sie sicher schon einmal gehört oder sogar selbst erfahren. Ich meine nicht nur das Essen im Kindergarten, einem Hort oder einer Schule, sondern insbesondere das gemeinsame Essen im ganz privaten und familiären Rahmen. Ich kann seine Bedeutung gar nicht stark genug betonen, denn ich halte es für ein Schlüsselereignis im Tageslauf.

 … 

Themenschwerpunkt „Der innere Kompass“

PUNKT UND KREIS | informiert!

anthropie

Jahrhundertelang haben sich SeefahrerInnen an den Sternen orientiert. Dann, vor etwa 1.000 Jahren, wurde die Magnet-Nadel entdeckt. Der Kompass war erfunden! Damit auch die anderen Himmels-Richtungen einfach zu finden sind, wurde auf den Kompass eine sogenannte Kompass-Rose gezeichnet. Auf dieser Kompass-Rose sind Norden, Osten, Süden und Westen abgebildet. Die Nadel des Kompass zeigt also immer in dieselbe Richtung. Sie gibt die Orientierung.
Wohin ich aber gehe, entscheide ich selbst. Den richtigen Weg für sich zu finden, ist oft nicht einfach. Auch, weil ein eingeschlagener Weg immer wieder seine Richtung ändern kann. In den vergangenen Corona-Monaten suchten viele Menschen immer wieder neu nach Orientierung.
Woran kann ich mich orientieren? Was brauche ich, um mich gut und sicher zu fühlen?

Bestellen Sie sich Ihr gedrucktes Heft oder schauen Sie online ins Heft rein — PUNKT UND KREIS.

Die Zeitschrift PUNKT UND KREIS stellt Heft-Inhalte auch als Audio-Beiträge zur Verfügung!
Im Michaeli-Heft 2020  finden Sie zwei Hör-Beiträge:

  • Einfach mitgeteilt: Zoomen wir?
    Ein Hör-Beitrag in Einfacher Sprache von Ingeborg Woitsch.
  • Vom Punkt zum Kreis.
    Ein Hörbeitrag in Alltags-Sprache von Anne Hallen

Diese Texte sind mit einem Audio-Symbol gekennzeichnet.
Hier ist der Link zu den Hör-Beiträgen.

.

Lesen Sie PUNKT UND KREIS!
Die vierteljährlich erscheinende PUNKT UND KREIS ist die Zeitschrift für anthroposophische Heilpädagogik, individuelle Entwicklung und Sozialkunst.

PUNKT UND KREIS erscheint zu Ostern, Johanni (Juni), Michaeli (September) und Weihnachten in einer Auflage von 20.000 Exemplaren und richtet sich an Eltern und Angehörige, an MitarbeiterInnen in Schulen, heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Einrichtungen und Werkstätten, an Multiplikatoren und Partner.

Neben Artikeln zu einem aktuellen Schwerpunktthema finden Sie Beiträge aus dem Leben in den Einrichtungen, zur Eltern/Angehörigenarbeit, zur aktuellen sozialpolitischen Diskussion, wertvolle Rechts- und Literaturhinweise, wichtige Termine, u.v.m.

PUNKT UND KREIS dient der Information und dem Gedankenaustausch. Die Zeitschrift will Orientierungen geben und Wahrnehmungen vermitteln, die den Begegnungen von Angehörigen und Mitarbeitern dienlich sind und zu weiteren Entwicklungen führen.

Herausgeber sind Anthropoi Bundesverband – Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. und Anthropoi Selbsthilfe – Bundesvereinigung Selbsthilfe im anthroposophischen Sozialwesen e.V.

Zurück