Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Sonnenhof Arlesheim, Obere Gasse 10, 4144 Arlesheim

Vielfalt im Wandel - Wandel in Vielfalt

Inklusive Tagung de vahs. Thema ist der Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Beispiele zu Gleichstellung, Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion sollen Anregungen und Gelegenheit zum Austausch geben.

 …  >>

Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001 Zürich

Supervisionstage für Präventions- und Meldestellen

Die Weiterbildung für Absolventen der 6-tägigen vahs-Fortbildung für Präventions- und Meldestellen beschäftigt sich mit Fragen und Fallbeispielen aus dem Praxisalltag.

 …  >>

Wohnheim Zürichberg, 8044 Zürich

Einführung in die Prävention von Gewalt und sexueller Grenzverletzung

Dieser vahs Weiterbildungstag vermittelt Mitarbeitenden in sozialpädagogischen oder heilpädagogischen Einrichtungen Basiswissen zum Umgang mit Gewalt und Gegengewalt.

 …  >>

Humanushaus Beitenwil, 3113 Rubigen

Einführung in die Prävention von Gewalt und sexueller Grenzverletzung

Dieser vahs Weiterbildungstag vermittelt Mitarbeitenden in sozialpädagogischen oder heilpädagogischen Einrichtungen Basiswissen zum Umgang mit Gewalt und Gegengewalt.

 …  >>

Kreuzlingen oder Münsterlingen

Einführung in die Prävention von Gewalt und sexueller Grenzverletzung

Dieser vahs Weiterbildungstag vermittelt Mitarbeitenden in sozialpädagogischen oder heilpädagogischen Einrichtungen Basiswissen zum Umgang mit Gewalt und Gegengewalt.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Rüttihubelbad, Walkringen

Berner Kurs - Einführung in die anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie

Der bereits drei Mal erfolgreich durchgeführte «Berner Kurs, BEKU» zur Einführung in die anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie beginnt am 6. September 2018 mit dem ersten Modul.

 …  >>

aki Züich |

Herausforderung Essen

Umgang mit dem Spannungsfeld zwischen seelischen Erkrankungen, Wertehaltungen und Selbstbestimmungsrechten

Im sozialpsychiatrischen, heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Berufsalltag stellen Fragen rund um den Umgang mit "Essen" eine grosse und zunehmende Herausforderung dar.

Auf der einen Seite sind wir konfrontiert mit Formen von "Essstörungen" wie der Anorexie oder Bulimie. Häufiger sind Fragen eines unkontrollierten bzw. übermässigen Nahrungskonsums. Grenzen zu Essen als Kompensationshandlung und zu einem möglichen Suchtverhalten müssen aufgesucht werden. Dann gibt es im Rahmen der Autismus-Spektrum-Störungen Formen eines sogenannten "dysfunktionalen " bzw. "selektiven" Essens: Zulassen? Intervenieren?

Auf der anderen Seite ist ein bewusster Umgang mit der Tatsache wichtig, dass wenige Bereiche im Institutionsalltag so stark durch unterschiedliche Werthaltungen, kulturelle und soziale Normen geprägt sind wie der Umgang mit Essen.

An der Tagung des vahs sollen Fragen zur Balance zwischen Selbstbestimmung und Autonomie gegenüber Fremdbestimmung und Regelungen bearbeitet werden. Hier wird die Rolle der "Assistenz" berührt - darf ich, muss ich assistieren? Wie verhalte ich mich im Spannungsfeld zwischen berechtigten Autonomiebedürfnissen und Sorgfaltspflicht? Wie gehe ich mit dem Dilemma zwischen eigener Werthaltung und dem Recht auf Selbstbestimmung um? Nicht zuletzt geht es auch um die Frage des sinnlichen Erlebens von Essen und des Essens als einem gemeinschaftsbildenden Aspekt.

Dozenten:

Walter Dahlhaus, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Heilpädagoge, Dozent

Anke-Marie Jacobs, Biografiearbeiterin, Heileurythmistin, Pädagogin

Weitere Informationen:

Programm und Anmeldung (PDF)

Kontakt:

Geschäftsstelle vahs
Beitenwil 61
Postfach
3113 Rubigen
www.vahs.ch

Matthias Spalinger
Tel. 031 838 11 29
info@vahs.ch

Zurück