Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Alternative Bank Olten, Amthausquai 21, Olten

Umgang mit Nähe und Distanz im Begleitalltag

Unreflektiertes Sicherheitsdenken kann handlungsleitend für den Begleitalltag werden und dadurch einer entwicklungsförderlichen Beziehungsgestaltung im Weg stehen. Die Fachstelle Prävention des vahs will dem entgegentreten und mit den Teilnehmern die Themen Nähe, Distanz sowie Grenzverletzungen reflektieren.

 …  >>

Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, Zürich

Ethik in der Vielfalt

Tagung 2018 des VBMB zur Medizinischen Versorgung und Behinderung - Tetralog zwischen betroffenen Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, deren Angehörigen, den Fachleuten und den Ärzten

 …  >>

Sonnenhof Arlesheim

«So langsam wächst mir alles den Kopf...»

Stärken und Pflegen der eigenen Ressourcen - Fachtagung für Mitarbeitende in Pädagogik, Heilpädagogik und Sozialtherapie sowie für Angehörige von Menschen mit Behinderungen

 …  >>

Steinhölzli Bildungswege, Hildegardstrasse 18, 3097 Liebefeld, Bern

Schizophrene Psychosen

Weiterbildungsreihe des vahs zu den psychiatrischen Krankheitsbildern für Mitarbeitende aus Institutionen für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung oder geistigen Behinderung

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

HFHS Dornach

Einführungskurs in die Anthroposophische Heilpädagogik

Weiterbildung für pädagogisch und heilpädagogisch ausgebildete Fachleute gedacht mit dem Ziel der Vertiefung und Erweiterung der Fachlichkeit durch anthroposophische Grundlagen.

 …  >>

Alternative Bank Olten, Amthausquai 21, Olten |

Umgang mit Nähe und Distanz im Begleitalltag

Eine Weiterbildung der Fachstelle Prävention des vahs

„Du musst professionelle Distanz wahren.“ „Er ist distanzlos, das gehört zu seiner Behinderung.“ „Sie braucht von Dir Nähe, wo soll sie sich das sonst holen?“ - Kommen Ihnen die Aussagen bekannt vor? Viele Begleitpersonen sind verunsichert und fragen sich: Was darf ich, was muss ich? Was muss ich
mir bieten lassen? Wo sind wessen Grenzen? Unreflektiertes Sicherheitsdenken kann handlungsleitend für den Begleitalltag werden und dadurch
einer entwicklungsförderlichen Beziehungsgestaltung im Weg stehen. Dem möchten wir mit diesem Weiterbildungstag entgegentreten und mit den Teilnehmer/innen die Themen Nähe, Distanz sowie Grenzverletzungen reflektieren.

Inhalt:
• Umgang mit Nähe und Distanz
• Begleitung, Abhängigkeit und Grenzverletzungen
• Nähe und Schutz
• Reflexion von Beispielen der Teilnehmer/innen

Zielgruppe:
Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung und / oder Mehrfachbehinderung arbeiten.

Kursleitung:
Olivia Lutz: Lic. phil. I, Fachberatung, Weiterbildung & Gewaltprävention
 

Weitere Informationen:

Kursankündigung mit Programm und Anmeldeformular (PDF)

Kontakt/Anmeldung:

Geschäftsstelle vahs
Beitenwil
Postfach 55
CH-3113 Rubigen

Matthias Spalinger
Tel. 031 838 11 29
info@vahs.ch
www.vahs.ch

Zurück