News

News

Das transhumanistische Konzept verspricht Vollkommenheit und stellt eine Ersetzung des Menschen durch Technologie in Aussicht. Die Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum untersucht diese Auffassung entlang von Kategorien des Menschseins wie Leib, Körper, Denken, Freiheit, Tätigkeit und Sterblichkeit

 … 

So auch Reyhaneh Shakeri aus dem Iran, Studierende des Masterstudiengangs Bildende Kunst. Sie wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD-Preis) ausgezeichnet. Über eine Förderung im Rahmen des STIBET III-Programms dürfen sich 2022 insgesamt 19 internationale Studierende freuen. Darüber hinaus erhielten die Bachelorstudierenden Maike Bendikowski und Andrew Friedrich aus dem Fachbereich Bildende Kunst ein Karin Halft-Stipendium.

 … 

Der Pritzker-Preis ist erstmals an einen afrikanischen Architekten verliehen worden: Francis Kéré. Bekannt ist er für den Bau von Schulen, Gesundheitseinrichtungen, öffentlichen Gebäuden in ganz Afrika - den Architekten unseres Schulneubaus in Weilheim

 … 

Jean-Claude Lin, Geschäftsführer der Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH, Herausgeber des Lebensmagazins a tempo sowie langjähriger Leiter des Verlags Freies Geistesleben hat sich zum Jahresende 2021 in den Ruhestand verabschiedet.

 … 

Die zweite Ausgabe von "red nose", der Zeitschrift des Arbeitskreises Clown der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum, ist erschienen.

 … 

47 Jahre lang haben Andreas Kienlin und Jochen Breme als Studenten, Dozenten und Professoren die Entwicklung der Alanus Hochschule von ihren Anfängen bis zur staatlichen Anerkennung erlebt und vor allem die Bildhauerei entscheidend geprägt. Im Herbst 2021 wurden sie emeritiert.

 … 

Ausverkauft: Sinfonieorchester Basel mit Jonas Kaufmann am Goetheanum

Seit Wochen ausverkauft

Goetheanum

 

Solange das Stadtcasino Basel erneuert wird, konzertiert das Sinfonieorchester Basel an verschiedenen Spielorten. Die Deutschland-Schweiz-Tournee mit Jonas Kaufmann führt das Sinfonieorchester Basel am 16. Januar auch ans Goetheanum, wo es bereits Konzerte gab und Tonaufnahmen machte. Die Tournee begann am 8. Januar in der Münchner Philharmonie im Gasteig. Es folgen bis 20. Januar als weitere Spielstätten die Meistersingerhalle Nürnberg, die Elbphilharmonie Hamburg, das Kultur- und Kongresszentrum Luzern sowie das Festspielhaus Baden-Baden.

Als Auftakt des Programms wird die fragmentarisch überlieferte zehnte Sinfonie von Franz Schubert gespielt. Luciano Berio hat sie zum vollständigen Orchesterwerk ‹Rendering› ausgearbeitet. Anschließend erklingt der sinfonische Liederzyklus für Soli und Orchester ‹Das Lied von der Erde› von Gustav Mahler nach Gedichten aus Hans Bethges Sammlung ‹Die chinesische Flöte›. Mit diesem Konzertprogramm setzen Dirigent Jochen Rieder und Tenor Jonas Kaufmann ihre Zusammenarbeit fort, die 2001 am Opernhaus Zürich begonnen hat. Als Besonderheit übernimmt Jonas Kaufmann sowohl die Tenor- als auch die Baritonpartie. Das Extrakonzert am Goetheanum ist seit Wochen ausverkauft. 

Das Sinfonieorchester Basel – lokal verankert und Hausorchester für Ballett- und Opernproduktionen des Theaters Basel – spielt Konzertreihen im In- und Ausland. Das Orchester hat eine internationale Ausstrahlung: Chefdirigent ist der Brite Ivor Bolton.

Extrakonzert mit Jonas Kaufman
16. Januar, 19.30 Uhr, Goetheanum. Ausverkauft 

>> Weitere Termine des Sinfonieorchesters Basel 

>> Goetheanum-Bühne

Zurück