News

News

erziehungskunst.de

»Wir müssen Zentren in der Gesellschaft wie das Ihre stärken, die den Weg der Freiheit gehen und ihn auch nie verlassen haben,« sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Besuch auf der Uhlandshöhe in Stuttgart. Die Anthroposophische Gesellschaft hatte ihn im Rahmen der Tagung »bildungsART« des campus A eingeladen. Geboten wurde vom 5. bis 10. März eine Woche voller Workshops, Kunst und Vorträgen unter dem Motto »Bildung«.

 … 

Goetheanum

Das SPIELRAUM-Team möchte eine ständige Schauspielvertretung am Goetheanum etablieren, deren Aufgabe es ist, einerseits SPIELRAUM zu organisieren und zu koordinieren und andererseits mit den verschiedenen Sektionen die Zusammenarbeit zu suchen, deren Bedarf zu verstehen, gemeinsame Fragestellungen zu erkennen und zudem eine Basis zu schaffen, auf der auch andere Kollegen und Kolleginnen initiativ werden können. Das übernehmen derzeit Isabelle Fortagne-Dimitrova und Angelina Gazquez.

 … 

erziehungskunst.de

Am 6. März ist der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Dramapreis im Logensaal der Kammerspiele in Hamburg vergeben worden. Eine prominent besetzte Jury wählte aus zahlreichen eingereichten Stücken drei Werke aus, die allesamt von Frauen geschrieben wurden.

 … 

Software AG Stiftung

Reparieren statt wegwerfen – wie das geht, lernen Schüler*innen der Rudolf-Steiner-Schule München-Schwabing in einer Reparaturwerkstatt. Ihre mehrjährigen Erfahrungen dokumentiert das neu erschienene Handbuch „Reparieren macht Schule“.

 … 

Goetheanum

Anlässlich der gesicherten Startfinanzierung findet am 20. Februar am Goetheanum ein öffentlicher Informationsabend zur 2020 geplanten Neuinszenierung ‹Faust am Goetheanum› statt.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Am 5. und 6. April lädt die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn unter dem Motto „Augen.Blick.Mal“ zu zwei Tagen voller Kultur- und Informationsveranstaltungen ein. Ausstellungen, Atelierführungen, Schauspiel- und Tanzaufführungen, Workshops und Vorträge geben Einblicke in das breite künstlerische und wissenschaftliche Spektrum der Hochschule.

 … 

Verlag Freies Geistesleben

Die überraschende Nachricht erhielt die Preisträgerin wenige Tage vor dem Geburtstag ihrer Protagonistin Else Lasker-Schüler, der sich am 11. Februar 2019 zum 150. Mal jähren wird. 

 … 

CIRCO PONTE DAS ESTRELAS 2019 auf Deutschlandtournee

Das Gefühl des Eingebundenseins in die Welt

erziehungskunst.de

Teilnehmer des Sozialprojekts sind traumatisierte und benachteiligte Kinder aus den Elendsvierteln und Straßen der Randgebiete São Paulos, im Alltag geplagt durch chaotische Familien ohne Struktur, Missbrauch, Kinderprostitution, Drogenhandel und allgemeine Kriminalität im unmittelbaren Umfeld. Geübt wird jeden Tag vor oder nach der Schule und 14-tägig an den Wochenenden. Zusätzlich gibt es Nachhilfe, Musik, Kunst, Kunsttherapie und viele handwerkliche Aktivitäten, denn auch die Kostüme müssen genäht und die Requisiten gebaut werden.

Die Augen unserer Artisten glänzen noch immer, wenn wir zwei Jahre nach der ersten Deutschlandtournee unsere Zeitungsartikel, Fotos, die guten Reisewünsche unseres Publikums und unserer Gastgeber durchblättern – und im Trainingssaal hängt noch immer das Plakat der Tour. In jedem zweiten Satz steht: »Kommt bald wieder …«. Hätte damals (2016) jemand mit Glücksarmbändchen auf uns gewartet, wäre ganz sicher der erste Wunsch jedes Artisten gewesen, zurück nach Deutschland kommen zu dürfen!

Das Gefühl des Eingebundenseins in die Welt mag wohl in dieser Zeit religiöser und kultureller Konflikte für uns alle das wichtigste Erlebnis sein. Das müssen wir uns in Begegnungen zeigen und sagen. Und so können wir abseits jeglicher Kultur- oder Herkunftsfragen einen Moment lang echte Friedensmomente schaffen.

Das war eines der Motive, die verrückte Idee zu verwirklichen, diesen kleinen Zirkus nach Deutschland zu bringen. Was Traum war, hat sich in eine tiefgreifende Erfahrung verwandelt: Die Begegnung von Mensch zu Mensch ist oft das Wichtigste und einzige Mittel, sich gegenseitig kennen und schätzen zu lernen, zu stützen und zu stärken. Deshalb wollen wir dieses Abenteuer erneut wagen, mit unserer neuen Geschichte »Santiagos Welt« durch Schulen in ganz Deutschland reisen, alte Freunde wiedersehen, neue Freundschaften knüpfen und so die Kraft mit nach Hause nehmen, die wir für unsere nächsten Schritte brauchen.

»SANTIAGOS WELT« wird von Basel bis Hamburg, Lübeck und Berlin vom 6. Januar bis 17. Februar 2019 über 20 Mal zu sehen sein.

Den Tourneeplan dieses WALDORF100-Projektes findet ihr auf der Website www.circopontedasestrelas.com

Zurück