News

News

erziehungskunst.de

»Wir müssen Zentren in der Gesellschaft wie das Ihre stärken, die den Weg der Freiheit gehen und ihn auch nie verlassen haben,« sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Besuch auf der Uhlandshöhe in Stuttgart. Die Anthroposophische Gesellschaft hatte ihn im Rahmen der Tagung »bildungsART« des campus A eingeladen. Geboten wurde vom 5. bis 10. März eine Woche voller Workshops, Kunst und Vorträgen unter dem Motto »Bildung«.

 … 

Goetheanum

Das SPIELRAUM-Team möchte eine ständige Schauspielvertretung am Goetheanum etablieren, deren Aufgabe es ist, einerseits SPIELRAUM zu organisieren und zu koordinieren und andererseits mit den verschiedenen Sektionen die Zusammenarbeit zu suchen, deren Bedarf zu verstehen, gemeinsame Fragestellungen zu erkennen und zudem eine Basis zu schaffen, auf der auch andere Kollegen und Kolleginnen initiativ werden können. Das übernehmen derzeit Isabelle Fortagne-Dimitrova und Angelina Gazquez.

 … 

erziehungskunst.de

Am 6. März ist der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Dramapreis im Logensaal der Kammerspiele in Hamburg vergeben worden. Eine prominent besetzte Jury wählte aus zahlreichen eingereichten Stücken drei Werke aus, die allesamt von Frauen geschrieben wurden.

 … 

Software AG Stiftung

Reparieren statt wegwerfen – wie das geht, lernen Schüler*innen der Rudolf-Steiner-Schule München-Schwabing in einer Reparaturwerkstatt. Ihre mehrjährigen Erfahrungen dokumentiert das neu erschienene Handbuch „Reparieren macht Schule“.

 … 

Goetheanum

Anlässlich der gesicherten Startfinanzierung findet am 20. Februar am Goetheanum ein öffentlicher Informationsabend zur 2020 geplanten Neuinszenierung ‹Faust am Goetheanum› statt.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Am 5. und 6. April lädt die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn unter dem Motto „Augen.Blick.Mal“ zu zwei Tagen voller Kultur- und Informationsveranstaltungen ein. Ausstellungen, Atelierführungen, Schauspiel- und Tanzaufführungen, Workshops und Vorträge geben Einblicke in das breite künstlerische und wissenschaftliche Spektrum der Hochschule.

 … 

Verlag Freies Geistesleben

Die überraschende Nachricht erhielt die Preisträgerin wenige Tage vor dem Geburtstag ihrer Protagonistin Else Lasker-Schüler, der sich am 11. Februar 2019 zum 150. Mal jähren wird. 

 … 

Das Kulturfestival

Vernissage

Humanus Haus

Am Samstag, 16. Juni 2018 findet um 17.00 Uhr im Humanushaus Beitenwil in Rubigen/BE die Vernissage des inklusiven Kulturfestivals «Art und Leise» statt. Es sind Institutionen für Menschen mit einer Behinderung, Einzelkünstler und Menschen im Humanushaus eingeladen, sich künstlerisch auszudrücken und die Gebäude und das Areal als Ausstellungsort zu nutzen.

Kunst ist eine Sprache. Sie ist Ausdrucksform für Lebensfragen. Diese sind individuell, daher nicht immer auf Anhieb verständlich – und auch: ...leise. Aber man kann den Zugang erlauschen wie eine Sprachmelodie. Im gemeinsamen Tun, im stillen Betrachten, im
reflektierten Erleben eines Geschehens.

Dafür möchte das Humanushaus eine Plattform bieten. Einen inklusiven Kultursommer lang. Mit Ausstellungen, Workshops, Bühnen- und Tanzprojekten. Den Auftakt bildet die Vernissage am 16.06. um 17.00 Uhr im Humanus-Saal im Rahmen des Sommerfestes – das
unter dem Motto «Art und Leise» steht. Das Festival dauert bis zur Finissage am 12.10. Am 24.08 findet eine Midissage statt.

Die ausstellenden Künstler decken ein breites Spektrum ab. U.a. leisten einen Beitrag:
Rohling, Beweggrund, Clemens Wild, Cornelia Nater, Sandra Sasdi, Tinu Schüpbach, Sonja Gsell-Faesser, Stiftung Brüttelenbad, Haus St. Martin, Dorfgemeinschaft Herrmannsberg – und viele andere mehr.

Auf www.art-und-leise.events sind alle Veranstaltungen zu entdecken. Besuchen Sie sie öfters – es gibt immer wieder Ergänzungen.

Direkt zu den Veranstaltungen in den Kategorien:
Wort, Musik, Vernissage
 
***

Vernissage "Art und Leise"

KünstlerInnen: Diverse
Zeitpunkt: 16. Juni 2018, 17.00-18.00 Uhr
Ort: Humanushaus-Saal

Zum Auftakt des Kulturfestivals findet die Vernissage statt. Michel Gsell von "Schertenlaib und Jegerlehner" wird ein paar Worte an uns richten. Musikalisch begleitet uns der Klangkörper, ein instrumentales Ensemble aus dem Humanushaus. Weiter wird der Beweggrund in einer Tanzaufführung uns in eine andere Welt eintauchen lassen.Zum Abschluss laden wir Sie zu einem Apéro ein. Gruppenanmeldungen sind erwünscht via Kontaktformular oder art-und-leise@humanus-haus.ch bis spätestens am 08. Juni 2018.

 

Zurück