News

News

Das transhumanistische Konzept verspricht Vollkommenheit und stellt eine Ersetzung des Menschen durch Technologie in Aussicht. Die Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum untersucht diese Auffassung entlang von Kategorien des Menschseins wie Leib, Körper, Denken, Freiheit, Tätigkeit und Sterblichkeit

 … 

So auch Reyhaneh Shakeri aus dem Iran, Studierende des Masterstudiengangs Bildende Kunst. Sie wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD-Preis) ausgezeichnet. Über eine Förderung im Rahmen des STIBET III-Programms dürfen sich 2022 insgesamt 19 internationale Studierende freuen. Darüber hinaus erhielten die Bachelorstudierenden Maike Bendikowski und Andrew Friedrich aus dem Fachbereich Bildende Kunst ein Karin Halft-Stipendium.

 … 

Der Pritzker-Preis ist erstmals an einen afrikanischen Architekten verliehen worden: Francis Kéré. Bekannt ist er für den Bau von Schulen, Gesundheitseinrichtungen, öffentlichen Gebäuden in ganz Afrika - den Architekten unseres Schulneubaus in Weilheim

 … 

Jean-Claude Lin, Geschäftsführer der Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH, Herausgeber des Lebensmagazins a tempo sowie langjähriger Leiter des Verlags Freies Geistesleben hat sich zum Jahresende 2021 in den Ruhestand verabschiedet.

 … 

Die zweite Ausgabe von "red nose", der Zeitschrift des Arbeitskreises Clown der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum, ist erschienen.

 … 

47 Jahre lang haben Andreas Kienlin und Jochen Breme als Studenten, Dozenten und Professoren die Entwicklung der Alanus Hochschule von ihren Anfängen bis zur staatlichen Anerkennung erlebt und vor allem die Bildhauerei entscheidend geprägt. Im Herbst 2021 wurden sie emeritiert.

 … 

Ein neuer Rektor für die Alanus Hochschule

Akademische Leitung der Kunsthochschule

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Philosophieprofessor Hans-Joachim Pieper wurde vom Senat der Alanus Hochschule zum kommissarischen Rektor gewählt.

Pieper übernimmt für die kommenden 27 Monate die akademische Leitung der Kunsthochschule. Er ist seit 2016 Professor an der Alanus Hochschule und leitet den Promotionsausschuss. „Die Alanus Hochschule mit ihrem Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft  ist für mich ein ganz besonderer Bildungsort, für den ich mich gerne mit meiner gesamten Energie einsetze“, so Pieper. „Ich bedanke mich für das Vertrauen des Senates und nehme optimistisch gestimmt die Herausforderungen an, die mit dem Amt verbunden sind.“  Oberste Priorität habe für ihn die erfolgreiche Reakkreditierung als Kunsthochschule, die bald anstehe und von ihm nun zur Chefsache gemacht wird.

Auch Kanzler Dirk Vianden ist zuversichtlich: „Durch die zügige Wahl eines neuen Rektors hat die Hochschule Handlungsfähigkeit bewiesen.“ Dass die Wahl auf den Philosophen gefallen ist, freue ihn ganz besonders. Als Professor im Studium Generale, der bereits seit 2017 mit dem Verfahren der Reakkreditierung betraut ist, habe er einen besonderen Blick auf die gesamte Hochschule.

Nach seinem Studium der Philosophie, Neueren Deutschen Literaturwissenschaft und Pädagogik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn promovierte Pieper 1991 mit einer Untersuchung zur Grundlegung der transzendentalen Phänomenologie Edmund Husserls. 1999 folgte seine Habilitation über die transzendentalphilosophische Ästhetik bei Kant und einen Entwurf zur Phänomenologie der ästhetischen Erfahrung. Pieper war von 2005 bis 2016 außerplanmäßiger Professor der Universität Bonn und hatte verschiedene Lehraufträge an der Alanus Hochschule, der Universität Bonn und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg inne. Außerdem arbeitete er freiberuflich als Dozent und Publizist. Seit 2012 ist er zudem als wissenschaftlicher Gutachter für das Schulministerium NRW tätig.

Anfang der Woche hatte Monika Kil ihren Rücktritt vom Amt der Rektorin der Alanus Hochschule erklärt. Kil begründete den Schritt mit „unterschiedlichen Auffassungen über die Weiterentwicklung und zukünftige Ausrichtung der Hochschule“. Der Senat der Alanus Hochschule setzt nun eine Findungskommission ein, die nach einem in der Hochschulordnung geregelten Verfahren die Neubesetzung der akademischen Leitung koordiniert, welche 2021 auf das Interimsrektorat folgen wird.

***

Kontakt:

Dr. Julia Wedel 
Pressesprecherin der Alanus Hochschule

 
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Alanus University of Arts and Social Sciences

Villestraße 3 – 53347 Alfter

 

Standort: Campus I, Johannishof, 53347 Alfter

 

Zurück