News

News

Welches ist das innovativste und zugleich lesbarste Buch aus dem Bereich der Geisteswissenschaften?

 … 

Goetheanum

Kunst in ihren bildsamen, Wirklichkeiten erschließenden Qualitäten zu realisieren und zu vermitteln, ist eine Aufgabe der Sektion für Bildende Künste am Goetheanum. Um dem weiten fachlichen Feld gerecht zu werden, hat die neue Leiterin der Sektion für Bildende Künste, Christiane Haid, ein Kollegium mit Künstlerinnen und Künstlern berufen

 … 

Goetheanum

Die Goetheanum-Bühne zeigt 2020 viermal Goethes ‹Faust 1 & 2› in der Neuinszenierung von Andrea Pfaehler und Eduardo Torres

 … 

anthroposphie.ch

Kindern und Jugendlichen zuhören - Welchen Beitrag, und sei er auch noch so klein, leistest Du? Wie willst du – ganz konkret – in Zukunft leben?

 … 

Goetheanum

Eduardo Torres führt Regie für die Eurythmie in der neuen ‹Faust›-Inszenierung. Wie kommt man von Buenos Aires ans Goetheanum? Das beantwortet der Eurythmist und erzählt von seinen künstlerischen Begegnungen.

 … 

Goetheanum

Claudy Jongstra ist während der Ausstellung ihrer monumentalen Installation ‹Woven Skin› (2018) aus gefilzter Wolle von 5. bis 8. Februar am Goetheanum. Außerdem ist ihr Triptychon ‹Landscape in Pointillism› (2019) bis Ende Mai 2020 im Foyer des Goetheanum zu sehen.

 … 

Goetheanum

Die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum ist ein Allgenerationenprojekt: Das Alter der Darstellerinnen und Darstellern liegt zwischen 17 und 75 Jahren. Seit Dezember arbeiten bis zur Premiere am 20./21. Juni 2020 rund 80 Mitwirkende an der Aufführung des Monumentalwerks.

 … 

Goethes ‹Faust 1 & 2›

NEUN STUNDEN IM GOETHEANUM

Goetheanum

Im Sommer 2020 wird wieder ‹Faust 1 & 2› von Johann Wolfgang Goethe am Goetheanum gespielt. Seit der Ur­auf­führung 1938 fanden hier – weltweit einmalig – regelmäßig ungekürzte Aufführungen beider Tragödienteile statt.

Mit dieser Neuinszenierung geht das Goetheanum neue Wege. Das ‹Faust›-Team um Andrea Pfaehler (Regisseurin), Eduardo Torres (verantwortlich für die Eurythmie), Stefan Hasler (Intendant) und Nils Frischknecht (Geschäftsführer der Goetheanum-Bühne) hat mit Hilfe von Georg Darvas eine Kürzung mit einer Spielzeit von voraussichtlich neun Stunden erarbeitet. Der Gesamteindruck soll dabei erhalten bleiben und Übersicht und Orientierung ermöglichen.

Die Premiere von ‹Faust 1 & 2› ist am 20./21. Juni 2020. Weitere Aufführungen finden im Rahmen von ‹Faust›-Wochenenden unter dem Motto ‹Faust+› statt. Einzelne Sektionen greifen ak­tuelle Fragestellungen auf und vertiefen sie anhand des Geschehens im ‹Faust›. Denn weiterhin liegt der besondere Charakter von ‹‘Faust’ am Goetheanum› im geisteswissenschaftlich inspirierten und gegenwartsbezogenen Verständnis der Frage nach der ‹Menschwerdung› und den Aufgaben der Menschheit. Für Schulklassen gibt es im Juni ein besonderes ‹Faust›-Angebot (www.goetheanum-paedagogik.ch/veranstaltungen/faust-schueler-tagung).

20. und 21. Juni 2020 Aufführung von Goethes ‹Faust 1 und 2› (Premiere) (Deutsch)

3. bis 5. Juli 2020 ‹Von Gretchen zu Greta: Wie hältst du es mit dem Klimawandel?›, Sektion für Landwirtschaft (Tagung: Deutsch, Französisch; Aufführung: Deutsch, Parallellesung via Kopfhörer auf Französisch)
10. bis 12. Juli 2020 ‹Krisen, Abgründe und Entwicklung – Mensch und Medizin heute› (Deutsch), Medizinische Sektion
17. bis 19. Juli 2020 ‹faust macht geld› (Deutsch), Sektion für Sozialwissenschaften
24. bis 26. Juli 2020 ‹Zwischen Homunculus und Euphorion. Mensch werden oder Mensch bleiben?› (Deutsch), Sektion für Schöne Wissenschaften

Der Vorverkauf startet im Dezember 2019.

Web: www.faust.jetzt

Zurück